Info

R+V-NachhaltigkeitsBarcamp am 24. Mai 2023
Im Fokus: gute Lebensmittel - gute Ernährung

Motto: "Vom Acker über die Theke auf den Teller"


Hallo, liebe Interessierte und Engagierte zum Thema Nachhaltigkeit,

wir laden Euch herzlich ein zum 1. R+V-NachhaltigkeitsBarcamp mit dem Motto "Vom Acker über die Theke auf den Teller" des AgrarKompetenzCenter am Mittwoch, den 24. Mai 2023 in Wiesbaden. Die Wertschöpfungskette der guten Ernährung nehmen wir in den Blick.


Dir ist eine gute Ernährung wichtig? Dabei nicht nur das, was final auf Deinem Teller liegt, sondern auch das, was auf dem Weg dahin passiert. Dann kann das 1. R+V-NachhaltigkeitsBarcamp am 24. Mai 2023 in Wiesbaden für Dich interessant sein.

Zum Motto "Vom Acker über die Theke auf den Teller" nehmen wir mit Euch die Wertschöpfungs- und Lieferkette der guten Lebensmittel und guten Ernährung in den Blick. Wir schauen auf das, was es heute schon an guten Ideen und guter Praxis gibt, und natürlich auch auf das, was noch besser gemacht werden kann. 

Gleichgesinnte treffen, das eigene Netzwerk erweitern, Wissen und Erfahrungen teilen, Diskussionen führen, Anregungen und Feedback erhalten und danach mit neuen Impulsen und Ideen an den Arbeitsplatz zurückkehren – das ist das Barcamp, die Mitmach-Konferenz für alle bei der R+V. Du warst noch nie auf einem Barcamp und weißt nicht, was es eigentlich ist? Wir zeigen Dir mit einem Erklärvideo und dem Video vom allerersten R+V-Barcamp worum es in einem Barcamp geht.

Welche Themen beschäftigen Dich? Worüber möchtest Du Dich mit anderen austauschen? Egal ob Zukunftsfelder, Innovation, Regionalität, Kundenbegeisterung, Produkte, Services, Digitalisierung, Precision Farming, Natur- und Tierwohl, Transformation, Kulturwandel oder anderes, beim NachhaltigkeitsBarcamp bringen die Teilnehmenden ihr Wissen und ihre Erfahrung ein - und diese Kraft nutzen wir.

Hier ein Einblick in mehrere Barcamp-Sessions, die uns schon vorab mitgeteilt wurden:
- "Boden gut machen – nachhaltig vom Acker auf den Teller" von Daniela Eckert und Konstantin Pauly
- "Mit kollektiver Intelligenz die Ernährungswende voranbringen" von Martin Michaelis und Hermann Kerler
- "Gute und fair produzierte Lebensmittel für alle: wie Verbraucher*innen zum Game-Changer werden“ von Nicolas Barthelmé
- "TikTok - Klicks und Likes in der Landwirtschaft" von Sebastian (Basti) Bützler
- "Bei uns beginnt die Nahrungskette" von Thomas Ostendorf​​​​​​​
- „Nachhaltigkeit in der Kantine - Möglichkeiten und Grenzen“ von Thomas Walter, Sven Bardel und Mona Wolf
Gespannt sind wir, welche weiteren Session vorab oder spontan im Barcamp dazu kommen. 

Insbesondere laden wir Menschen ein, die Aufgaben in der Wertschöpfungs- und Lieferkette der guten Ernährung haben: aus der Landwirtschaft, der Lebensmittelverarbeitung, dem Lebensmittelhandel, der Gastronomie, dem Natur- und Tierschutz, den genossenschaftlichen Unternehmen und Verbände, der Wissenschaft und der Politik.

Wir haben Dich neugierig gemacht? Am Barcamp können alle Interessierten und Engagierten zum thematischen Fokus und Motto teilnehmen.

Sei dabei am Mittwoch, den 24.05.2023 von 09:30 bis 17:00 Uhr in der R+V Akademie, Abraham-Lincoln-Park 1 in Wiesbaden und nutze die Möglichkeit das Barcamp mit all seinen Möglichkeiten hautnah zu erleben: Neue Kontakte und Austausch zu Themen, die Dir oder anderen Teilnehmenden wichtig sind.

Melde Dich am besten gleich an und erlebe den Barcamp-Spirit live vor Ort:

 » Jetzt zum NachhaltigkeitsBarcamp anmelden! 

Anmeldeschluss ist Montag, 22.05.2023. 

Du hast noch offene Fragen oder Du möchtest eine Session einreichen, melde Dich gern direkt bei Verena Overbeck.

Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich und auf Euch!

Euer AgrarKompetenzCenter der genossenschaftlichen R+V Versicherung
Matthias Baum, Verena Overbeck, Katharina Messer und Laura Osterberg

Unterstützt vom Team der KulTour für Transformation und Kulturwandel
André DörflerLeonard Heep und Lara Müller



Weitere Informationen zum Barcamp findest Du hier:

Was ist ein Barcamp?
Ein Barcamp ist eine besondere Form einer Konferenz. Im Gegensatz zu gewöhnlichen Fachkonferenzen erfolgt der Wissens- und Erfahrungsaustausch füreinander und miteinander. Die Beiträge werden von den Teilnehmenden eingebracht und auch gestaltet. Ein Barcamp ist somit eine Mitmach-Konferenz für alle. Jeder Beitrag, in einem Barcamp Session genannt, ist genauso willkommen wie alle daran Interessierten. Aufgrund von Austausch und Vernetzung auf Augenhöhe ist bei einem Barcamp die "Du-Kultur" üblich. Deshalb sprechen wir miteinander per Euch, Ihr und Du. Beim Dresscode passen Casual, Smart Casual und Business Casual.

Wo findet das Barcamp statt?
Das Barcamp findet in Wiesbaden in der R+V Akademie im Gebäude Abraham-Lincoln-Park 1 statt. Gut gelegen für eine Anreise per Bahn, Bus, Auto und Fahrrad. Check-in ist am Empfang. Das Barcamp startet im Plenum, das im Betriebsrestaurant des Gebäudes ist. Die Sessions finden im gleichen Gebäude in mehreren Räumen der R+V Akademie statt. Die für Barcamps typischen Kaffeepausen sollen auch nicht zu kurz kommen, denn sie ermöglichen vielfältige Gespräche und einen ungezwungenen Austausch.

Was ist der zeitliche Ablauf des Barcamps?
Das Barcamp planen wir mit vier einstündigen Session-Slots. In jedem Slot werden mehrere Sessions parallel stattfinden. Ein Slot umfasst 60 min., in dem 45 min. Session und 15 min. Pause enthalten sind. 

Der Sessionplan als Barcamp-Programm mit Informationen, welche Session zu welcher Uhrzeit in welchem Raum stattfindet, wird während der gemeinsamen Sessionplanung erarbeitet und anschließend veröffentlich, damit jede/r Teilnehmende seine individuelle Sessionplanung machen kann.

Die Teilnehmenden können dann je Slot die Sessions auswählen, für die sie sich interessieren. Somit kann jede/r an bis zu vier Sessions teilnehmen.

09:30 Check-in und Get-together
10:00 Start, Warm-Up und Gemeinsame Sessionplanung
11:50 Individuelle Sessionplanung & Pause
12:15 Session-Slot 1
13:00 Mittagspause
14:00 Session-Slot 2
15:00 Session-Slot 3
16:00 Session-Slot 4
16:45 Wrap-up und Rückblick
17:00 Ende

Woher kommen die Sessions?
Jede/r Teilnehmende kann, keine/r muss eine Session anbieten.  Doch Barcamps leben von der aktiven Teilnahme. Alle vorab eingereichten und und auch spontan  eingebrachten Sessions werden in der gemeinsamen Sessionplanung kurz vorgestellt. Die Teilnehmenden signalisieren jeweils wie groß das Interesse ist. Je nach Interesse werden die Sessions über den Tag geplant. So entsteht der Sessionplan und somit das Barcamp-Programm des Tages.

Welche Tipps gibt es, wenn ich selbst eine Session anbieten möchte?
Eine Session dauert 45 min. Es soll kein 45-minütiger Frontalvortrag sein, gerade der Dialog mit den anderen Teilnehmenden macht eine lebendige Session aus. Eine gute Session kann auch ohne PowerPoint informativ und interessant sein. Doch wenn ein visualisierter Impulsvortrag hilft, eine Diskussion zu initiieren, dann bitte ein eigenes Notebook mitbringen. Beamer und Leinwand bzw. Bildschirm steht zur Verfügung.  Vorab ist es hilfreich, sich zu überlegen, welches Thema einen interessiert, zu dem man etwas zu bieten hat bzw. zu dem man den Austausch mit anderen sucht.

Es gibt im Grunde zwei Arten von Barcamp-Sessions, ähnlich dem Bieten und Suchen auf einem Marktplatz:
​​​​​​​Bieten: Ich bringe Gedanken, Wissen und Erfahrung zu einem Thema ein, die ich mit anderen teilen möchte, damit sie durch den Austausch etwas für sich mitnehmen können. Im Sinne von „ich biete".
Suchen: Ich beschäftige mich mit dem Thema XY und möchte die Gedanken, das Wissen und die Erfahrung von anderen nutzen, damit ich durch den Austausch etwas für mich mitnehmen kann. Im Sinne von „ich suche".

Wenn Du überlegst, einen eigenen Sessionvorschlag einzubringen und Du aber noch unsicher bist, kannst Du Dich gern mit Fragen an Verena Overbeck wenden. Wenn Du jetzt schon weißt, dass Du eine Session einbringen möchtest, dann melde Dich gern zum Barcamp an und teile uns als Botschaft Deinen Session-Titel mit. 

 » Jetzt zum NachhaltigkeitsBarcamp anmelden! 

Anmeldeschluss ist Montag, 22.05.2023.