Info

Die VOB/B hat ca. 300 Werkzeuge deren Kenntnisse sehr hilfreich sind. Im Seminar werden alle Werkzeuge identifiziert, eine Auswahl detailliert besprochen und an praktischen Beispielen erläutert. Das Seminar ist ein »reines Anwenderseminar«. Es sollen weniger die Hintergründe zur VOB/B sondern deren Anwendung geübt werden. Der Referent ist erfahrener VOB-Anwender (Teile B/C). Er wird speziell auf die Werkzeuge der VOB eingehen, die tagtäglich auf Baustellen benötigt werden.


INHALTE

• Wie werden Leistungen dem Grunde nach vom Bauherrn angeordnet?
• Wann darf der Handwerker seine Leistung verweigern?
• Mitteilungs- und Prüfungspflichten des Handwerkers
• Was ist eine Bedenkenanmeldung?
• Wann ist der Handwerker behindert?
• Mehr-, Minder- und zusätzliche Leistungen durch den Handwerker
• Wie fordert der Bauherr die Ausführung nach gewerblicher Verkehrssitte an?
• Bringschulden des Bauherrn
• Wie zeigt der Bauherr dem Handwerker eine Terminverzögerung an?
• Einhaltung der Ausführungsfristen
• Der Handwerker setzt Sub-Unternehmer ein
• Richtiges Verhalten beim Erkennen eines Baumangels
• Wie stellt man Abschlags- und Schlussrechnungen auf?
• Dokumentation von Stundenlohnarbeiten
• Was ist die Zustandsfeststellung?
• Wie funktioniert eine rechtsgeschäftliche Abnahme?


REFERENT
Dipl.-Ing. Jürgen Steineke


​​​​​​​Zur Anmeldung »