Illustration: Matthias Laurisch

Info

SAVE THE DATE

Darum geht es:

Partizipation ist der Schlüssel zu Bildung und Bildung ist ohne die Beteiligung der Kinder an ihren Bildungsprozessen nicht zu haben. Denn das Ziel von frühkindlichen Bildungsprozessen ist es, Lösungs- und Handlungs-kompetenz zu erwerben. Kinder sind dabei aktiv handelnde Subjekte ihrer Bildungsprozesse. 

Dies unterzieht die Rolle pädagogischer Fachkräfte einem Paradigmenwechsel: Sie werden von Bildungsinitiator:innen zu Bildungsbegleiter:innen, die ihre Bildungsimpulse an den beobachteten Interessen und Themen der Kinder ausrichten. Aber gibt es nicht auch Bildungsaspekte, die Kinder lernen müssen oder sollten? Wie gestalten wir denn Bildungsangebote partizipativ? Wie gelingt es, Bildung nicht für Kinder, sondern mit Kindern zu gestalten?


In dem folgenden Erklärfilm (Länge: 8:55 min) erfahren Sie, worum es inhaltlich geht.


Die Gastgeber Daniel Frömbgen, Kindheitswissenschaftler und Multiplikator für Partizipation und Marc Köster, Projektleiter beim Paritätischen Wohlfahrtsverband, geben dazu einen kurzen fachlichen Input und stehen Ihnen mit Ihren Fragen und Herausforderungen zur Verfügung. Die Veranstaltung richtet sich an pädagogische Fachkräfte, Kita-Leitungen, Fachberatungen, Kindertagespflegepersonen und interessierte Menschen.


Unser kostenloses E-Learning-Angebot:

Pädagogisch Tätige können sich im Rahmen des kostenlosen E-Learning-Angebots des Projektes „Partizipation und Demokratiebildung in der Kindertagesbetreuung“ unter https://fruehe-demokratiebildung.de zu den Themen Beschwerdeverfahren, Partizipation und Kinderrechte im Alltag in der Kita und Kindertagespflege selbstbestimmt fortbilden. Die Veranstalter empfehlen die Nutzung der E-Learning-Angebote. Dies ist aber keine Voraussetzung für die Teilnahme an dem Praxis-Dialog.

​​​​​​​​​​​​​​Der Praxis-Dialog gehört zum Informationsangebot „Partizipation und Demokratiebildung in der Kindertagesbetreuung“ – einem Projekt des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“. Die Veröffentlichung stellt keine Meinungsäußerung des BMFSFJ oder des BAFzA dar. Für inhaltliche Aussagen tragen die Referent:innen die Verantwortung.


Wir freuen uns auf Sie!

SAVE THE DATE