Info

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kreativschaffende, liebe Studierende,

die Wirtschaftsförderung der Stadt Trier setzt im Herbst ihre Veranstaltungsreihe Cross-Learning Trier zusammen mit dem lokalen Branchennetzwerk Die Kreativen Trier zum Thema Crowdfinanzierung fort. Bernhard Lorig, zertifizierter Crowdfunding-Experte, vermittelt in seinem Vortrag Praxiswissen, wie Kreative ihre Projekte über die alternative Form des Crowdfundings finanzieren können. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Design- und Kulturtage 2018 in Kooperation mit dem Fachbereich Gestaltung der Hochschule Trier statt.

Ob die Entwicklung einer App, die Vorbereitung einer Ausstellung, die Produktion einer Modekollektion oder einer Musik-CD – viele Kreativschaffende stehen vor der großen Herausforderung, ihre Vorhaben durch das nötige Kapital vorfinanzieren zu können. Wo konventionelle Modelle, wie etwa Bankkredite, Stipendien, Wettbewerbe oder öffentliche Förderprogramme nicht erfolgreich sind, bietet Crowdfunding eine einfache und schnelle Finanzierungsalternative. Dabei kommt das Geld von einer Vielzahl von Geldgebern, der Crowd. Für freiberufliche Kreativschaffende ist Crowdfunding mittlerweile eine gute Möglichkeit, um eigene Projekte erfolgreich zu realisieren, aber auch um eine Gründung oder Unternehmenserweiterung zu finanzieren.

Allerdings muss nicht immer das Geld im Fokus stehen, denn durch den direkten Kontakt zur Crowd lässt sich Crowdfunding ebenso gezielt als Marketinginstrument nutzen. Eine erfolgreiche, gut durchdachte Crowdfunding-Kampagne steigert die öffentliche Sichtbarkeit für das eigene Vorhaben. Durch Crowdfunding können Menschen für neue Ideen und innovative Projekte begeistert werden: die Crowd wird dabei Teil des Projektes und wirkt aktiv an dessen Entstehung mit.

Bernhard Lorig, selbst Serien-Crowdfunder, stellt vor, wie Crowdfunding am besten genutzt werden kann und wie die regionale Initiative IDEENWALD – Crowdfunding Rheinland-Pfalz & Saarland dabei unterstützen kann. Er ist Mitarbeiter des Gründungsbüro der TU & HS Kaiserslautern und arbeitet dort als Gründungsberater. Seine Expertise gibt er regelmäßig in Vorträgen und Workshops an all diejenigen weiter, die ihre Ideen mit der Crowd realisieren möchten.

Die Veranstaltung findet am 

Donnerstag, 11. Oktober 2018, um 19:00 Uhr

in der Hochschule Trier, Campus Gestaltung, Raum Q128

Irminenfreihof 8, 54290 Trier 

statt. Nach dem Vortrag bietet sich die Gelegenheit zum Networking.  

Die Teilnahme ist kostenfrei. Aufgrund der begrenzten Platzkapazitäten bitten wir um eine Anmeldung bis zum 08.10.2018.

Für weitere Rückfragen stehen wir per E-Mail unter wirtschaftsfoerderung@trier.de und telefonisch unter 0651 / 718-1839 zur Verfügung.

Die Veranstaltungsreihe Cross-Learning Trier richtet sich an Freiberufler, Gewerbetreibende, Kleinunternehmen, an Start-ups, Gründungsinteressierte der Trierer Kultur- und Kreativwirtschaft sowie an Studierende, Berufsfachschüler und Absolventen von kreativen Ausbildungs- und Studiengängen. In verschiedenen Vorträgen mit Referenten und Referentinnen aus der Kreativbranche werden unternehmerische Kompetenzen vermittelt und Fragen zur Selbständigkeit in der Kreativwirtschaft beantwortet.


Diese Veranstaltung am 11.10.2018 wird in Kooperation mit dem Netzwerk Die Kreativen Trier sowie mit dem Fachbereich Gestaltung der Hochschule Trier im Rahmen der Design- und Kulturtage 2018 durchgeführt. Mehr Infos unter: www.designundkultur-trier.de

Zur Anmeldung »