Anmeldung beendet

Zeit: Freitag der 17.11.2023, 09:00 - 15:00 Uhr
Ort: COBL, Legienstraße 40, 24103 Kiel 
Sprache: Deutsch und Englisch


Die vielfältigen Krisen, denen wir als Gesellschaft gegenüberstehen, erfordern neue, innovative und gerechte Lösungsansätze!  Hierzu zählt der Community Wealth Building Ansatz, mit dem wir uns gemeinsam mit Ihnen und Euch beim CWB-Symposium auseinandersetzen wollen. 


Im Zentrum der Veranstaltung steht die Frage:

Wie kann eine demokratische(re) und gerechte(re) Wirtschaft für Kiel und Umgebung gelingen?


Gemeinsam wird in Vorträgen, Impulsen und Workshops erarbeitet und beleuchtet, wie finanzieller und sozialer Wohlstand auf lokaler Ebene geschaffen und damit wirtschaftliche Ungleichheiten und soziale Ungerechtigkeiten verringert werden können. Denn dazu gibt es bereits viele gute Ideen und gelungene Ansätze, die wir bei unserem Symposium sichtbar machen und gemeinsam diskutieren wollen.


Die Idee hinter Community Wealth Building ist ebenso einfach wie genial: Die Produktion und Zirkulation von Wohlstand innerhalb von Städten und Regionen soll gestärkt werden. Dadurch soll die lokale Wirtschaft weniger anfällig für die Dynamik externer Investitionen, globaler Märkte und nationaler Kürzungen sein. Wenn Geld und Vermögen auf lokaler Ebene demokratisiert und nicht abgezogen werden, dann sind lokale Regierungen, Gemeinden, Organisationen und lokale Unternehmen besser in der Lage, sich für die Nachhaltigkeit ihrer eigenen Städte einzusetzen.


Was in den USA, England und Schottland bereits in der Praxis funktioniert, geht auch hier vor Ort. Gemeinsam u.a. mit den CWB Expert:innen Sarah McKinley und Matthew Brown werden wir die einzelenen Bestandteile dieses Ansatzes für eine demokratische und nachhaltige Wirtschaft genauer beleuchten und diskutieren. Das genau Programm kann der folgenden Tabelle entnommen werden:

Bis 9 Uhr

Ankunft und Begrüßung

Teresa Inclán, minc

9.15 Uhr

Eröffnung

Einordnung des Konzepts CWB in den lokalen Kontext Kiel

Dr. Inken Reimer (Geographisches Institut, CAU)

9.45 Uhr

Konzeptvorstellung CWB

Director Sarah McKinley & Councillor Matthew Brown
(Democracy Collaborative)

11 Uhr

Input und Workshop Community und Wealth

„Doppelte Demokratisierung und Commons“

Dr. Markus Kip (Universität Jena)

12.30 Uhr

Mittagsimbiss

13.15 Uhr

Etablierung von CWB in Amsterdam

Sophie Bloemen (Commons Network)

13.45 Uhr

Möglichkeiten für eine co-Creative Implementierung von CWB in Kiel

Sarah McKinley, Matthew Brown & Dr. Inken Reimer

Ab 14.45 Uhr

Ausblick und Ausklang

 


Wir freuen uns, wenn Sie und Ihr als aktive Teilnehmer:innen und Unterstützer:innen bei unserem Symposium dabei seid!


Hier geht es direkt zur Anmeldung:


Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider beendet.