Anmeldung

Technischer Schutz ist in Sachen Cybersecurity sehr wichtig, aber ohne gut geschulte Mitarbeitende geht es nicht. Schließlich klicken sie im Zweifel auf Links, öffnen Anhänge oder tätigen Überweisungen, die sich später als Teil eines geschickten Betrugs entpuppen.
Deshalb steht der 2. Regensburger Cybersecurity-Kongress am 24.04.2023 in der TechBase Regensburg mit seinem abwechslungsreichen Programm ganz im Zeichen der Awareness und der Frage, wie man diese nachhaltig vermitteln kann.


Der 2. Regensburger Cybersecurity-Kongress ist eine Kooperation folgender Partner:
Stadt Regensburg, IT-Sicherheitscluster e.V., Digitale Gründerinitiative Oberpfalz (DGO), IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim, Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz, OTH Regensburg, Polizeipräsidium Oberpfalz.


Programm

10.00 Uhr Begrüßung (Prof. Dr. Georg Stephan Barfuß, Leiter Referat für Wirtschaft, Wissenschaft und Finanzen, berufsmäßiger Stadtrat, Stadt Regensburg / Sandra Wiesbeck und Dr. Christian Goetz IT-Sicherheitscluster e. V.


10.20 Uhr Keynote „Weniger ist mehr – Security Awareness zielgerichtet steigern“(Prof. Dr. Kristin Weber, Technische Hochschule Würzburg-Schweinfurt)


11.00 Uhr Podiumsdiskussion: "Eine Botschaft, die ankommt: Verschiedene Möglichkeiten der Awarenesscreation"

  • Torsten Decker, Geschäftsleitung WISA Werkzeug- und Formenbau GmbH
  • KHKin Eva-Maria Ellert, Kriminalpolizeiinspektion Regensburg
  • Thomas Michalski, Geschäftsführer Inmodis GmbH
  • Prof. Dr. rer. nat. Christoph Skornia, Vizepräsident der OTH Regensburg

12.00 Uhr Mittagspause

  • Ausstellung im Foyer
  • Cyber-Forensik Mobil des Bayerischen LKA

13.00 Uhr Livehacking (Thomas Michalski, Geschäftsführer Inmodis GmbH)


Forum 1: Vorträge Basics

13.45-14.45 Uhr Interaktiver Vortrag: Fokus-Thema E-Mail-Sicherheit (ZAC, Zentrale Ansprechestelle Cybercrime des Bayerischen Landeskriminalamts)

- Pause -

15.15-16.15 Uhr  „Sichere Produktentwicklung und dann: Cybersicherheit in Produktion und Betrieb“ (Florian Stahl, Team Leader Security, AVL Software and Functions)


Forum 2: Workshop

Informationssicherheit (be)greifbar machen

Informationssicherheit und die dazu benötigten Prozesse sind häufig ebenso abstrakt wie komplex. Um das Thema im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar zu machen und übersichtlich zu gestalten, wurde im Stein-Hardenberg Institut ein Ansatz des Game-Based Learnings mit Hilfe eines Kartensets und einer App entwickelt. Damit lassen sich zum Beispiel Prozesse auf dem Weg zur Einführung des Informationssicherheitsmanagementsystems CISIS12 visualisieren und einmal von Anfang bis Ende durchgehen. So muss nicht wirklich der IT-Notfall eintreten, sondern kann mit allen Beteiligten durchgespielt werden. Beim Workshop sind Sie eingeladen, das System kennenzulernen und sich selbst in einer solchen Situation zu erproben.


Forum 3: Vorträge Experts

13.45-14.45 Uhr N.N.

- Pause -

15.15-16.15 Uhr "Verschlüsselung und Quantentechnologie, Freund oder Feind?“ (Prof. Dr. Christoph Skornia, Ostbayerische Technische Hochschue Regensburg)


Forum 4: Informationssicherheitsrundgang

Beim Rundgang durch die das Gebäude von intive lernen Sie ein Bürogebäude aus dem Blickwinkel von Alexander Politz (Braun & Paul IT GmbH) kennen, der sich seit vielen Jahren mit Informationssicherheit und Penetrationstest beschäftigt. Sie erfahren, wo in Ihrem Büroalltag Risiken und Schwachstellen lauern, die es möglichen Tätern leicht machen, zu Zwecken der Spionage oder Sabotage in kritische Bereiche vorzudringen, oder Informationen über Sie zu sammeln.


16.30 Uhr Offener Austausch, Informationssicherheitsrundgang mit Braun & Paul


Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Judith Strußenberg (IT-Sicherheitscluster e. V.

judith.strussenberg@it-sicherheitscluster.de

Teilnehmende

Slots reservieren

Forum 1: Vorträge Basics

13.45-14.45 Uhr Interaktiver Vortrag: Fokus-Thema E-Mail-Sicherheit (ZAC, Zentrale Ansprechestelle Cybercrime des Bayerischen Landeskriminalamts)

- Pause -

15.15-16.15 Uhr  „Sichere Produktentwicklung und dann: Cybersicherheit in Produktion und Betrieb“ (Florian Stahl, Team Leader Security, AVL Software and Functions)

Forum 2: Workshop: Informationssicherheit (be)greifbar machen

Forum 3: Vorträge Experts

13.45-14.45 Uhr Awareness nachhaltig gestalten (Prof. Dr. Kristin Weber, Technische Hochschule Würzburg-Schweinfurt)

- Pause -

15.15-16.15 Uhr "Verschlüsselung und Quantentechnologie, Freund oder Feind?“ (Prof. Dr. Christoph Skornia, Ostbayerische Technische Hochschue Regensburg)

Sonstiges

Sie müssen unserer Datenschutzerklärung zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung registrieren möchten.

Ich bin damit einverstanden, dass das IT-Sicherheitscluster e. V. die o.g. Veranstaltung fotografisch festhält und für seine Öffentlichkeitsarbeit und Berichtserstattung nutzt. Dabei werden Fotos ggf. in den Printmedien und im Internet auf der Website des IT-Sicherheitsclusters e. V. (www.it-sicherheitscluster.de), auf dem LinkedIn Auftritt oder dem Twitter-Profil veröffentlicht. Der Aufnahmen oder einer Veröffentlichung können Sie jederzeit widersprechen (Art. 21 DSGVO). Bitte wenden Sie sich für den Widerspruch direkt an den Veranstalter.