Foto: Antonia Bernard

Anmeldung beendet

Der Prozess des Hans Litten | Ein Theaterstück von Mark Hayhurst


Ein Held aus Sachsen-Anhalt wird wiederentdeckt: Der aus Halle stammende Anwalt Hans Litten wurde bekannt als "Anwalt des Proletariats". Er hat Adolf Hitler vor Gericht lächerlich gemacht und musste dafür im KZ leiden. Gezeigt wird Hans Littens Kampf gegen die Willkür der nationalsozialistischen Diktatur, begleitet von seiner Mutter Irmgard in Sorge um ihren Sohn.

Zusätzlich: Kostenfreie Workshops für Schulklassen zum Thema Demokratie und Courage!

Tickets nach Verfügbarkeit auch an der Abendkasse erhältlich! (Ausnahme: JVA Halle)

Ein Angebot von ARBEIT UND LEBEN Sachsen-Anhalt und PAUKEN & POETEN THEATER Magdeburg.


Gefördert durch:
Landeszentrale für politische Bildung des Landes Sachsen-Anhalt
Landeshauptstadt Magdeburg - Fachbereich Kunst und Kultur
Halle (Saale)
Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Wittenberg
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“
Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Gleichstellung Sachsen-Anhalt
Stiftung Gedenkstätten Sachsen-Anhalt: Gedenkstätte KZ Lichtenburg Prettin, Gedenkstätte für Opfer der NS-"Euthanasie" Bernburg, Gedenkstätte Moritzplatz Magdeburg, Gedenkstätte Roter Ochse Halle (Saale)
DM
Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Körber-Stiftung

Anmeldung

Ticket auswählen

Sonstiges

Sie müssen unserer Datenschutzerklärung zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung registrieren möchten.

Buchung


Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider beendet.