Anmeldung beendet

Online-Dialogveranstaltung


Täglich sterben Menschen bei dem Versuch, das Mittelmeer zu überqueren. In überfüllten Lagern müssen Flüchtende unter katastrophalen Bedingungen leben.

Angesichts dieser menschenrechtsverletzenden Zustände an EU-Außengrenzen und in Flüchtendenlagern stellen sich viele Fragen: Hören die vielfach beschworenen europäischen Werte der Menschenwürde und der Solidarität etwa bei den Themen Flucht und Migration auf?  Warum wird die sich vor unseren Augen abspielende humanitäre Katastrophe im Sinne einer europäischen Abschottungspolitik ignoriert? Wie können wir als Europäer*innen etwas dagegen tun? Wie kann die Stadt Düsseldorf ihren Beitrag leisten?

Hierüber möchten wir bei einer Dialogveranstaltung mit Expert*innen aus Zivilgesellschaft und Politik diskutieren. Die Veranstaltung findet online über Zoom statt. Ihr seid herzlich eingeladen, euch aktiv am Gespräch zu beteiligen und eure Fragen zu stellen.


Am Gespräch nehmen teil:

  • Patrick Schiffer - engagiert sich für die Seebrücke Düsseldorf
  • Eva Schade - war als Psychologin auf der Insel Lesbos für Hilfsorganisationen tätig.
  • André Tischendorf - sitzt für die CDU im Düsseldorfer Rat.
  • Rap-Crew Words Beyond Borders - einige Mitglieder der Crew haben selbst Fluchterfahrung und greifen dies auch in ihrer Musik auf.

Words Beyond Borders werden die Veranstaltung musikalisch begleiten. 


Der Jugendring Düsseldorf freut sich auf eure Anmeldungen. Die Zugangsdaten für die Veranstaltung schicken wir euch per Mail zu.


Die Veranstaltung findet im Rahmen von "Europe in the City" statt. Vom 1. bis 9. Mai feiert Düsseldorf mit vielen Aktionen und Veranstaltungen die Europäische Idee von Vielfalt, Solidarität und Offenheit.


Noch ein Hinweis: Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.


Teilnehmer*in

Sonstiges

Du musst der Datenschutzerklärung von eveeno (dem Buchungsportal) zustimmen, wenn du dich für diese Veranstaltung registrieren möchtest.

Anmeldung


Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider beendet.