Vasiliki Mitropoulou

Anmeldung

Digitalcafé für schulische und außerschulische pädagogische Fachkräfte

DAS SUPERWAHLJAHR 2024: MIT JUGENDLICHEN ÜBER POLITIK, PARTEIPROGRAMME UND DEMOKRATIE REDEN

25. April 2024 | 14.00 Uhr - 16.00 Uhr | Online

Die bevorstehenden Kommunal-, Landtags- und Europawahlen sind nicht nur ein Instrument der politischen Entscheidungsfindung, sondern auch ein guter Anlass, um mit Jugendlichen über die Bedeutung von Wahlen für die Demokratie ins Gespräch zu kommen. Erstmalig dürfen bei der Europawahl in Deutschland bereits 16jährige wählen – ein Schritt zu mehr Mitsprache und Mitbestimmung junger Menschen bei Themen, die sie in ihren Lebenswelten betreffen.

Das ist besonders relevant vor dem Hintergrund, dass laut aktuellen Umfragen demokratieskeptische und rechtsextreme Einstellungen unter Jugendlichen zunehmen (vgl. Mitte-Studie 2022/23) und auch die Landtagswahlen in Hessen und Bayern 2023 zeigten, dass Erstwähler:innen seltener wählen.

Freie Wahlen bilden das Herzstück der Demokratie und sind als Grundrecht fest im Grundgesetz verankert. Doch damit die Demokratie und demokratische Werte gestärkt werden, reicht eine Absenkung des Wahlalters nicht aus. Neben dem Wissen zu politischen Prozessen braucht es vor allem ein gutes Lernumfeld sowie eine kritische Auseinandersetzung mit politischen Themen und verschiedenen Standpunkten, um vom Wahlrecht Gebrauch zu machen und mündige Wahlentscheidungen treffen zu können.

Das Digitalcafé mit N.N. vom Programm „Rettet die Wahlen“ der Friedrich-Ebert-Stiftung gibt einen Überblick darüber, wie pädagogische Fachkräfte mit Jugendlichen attraktiv und lebensweltnah über Wahlen als einen entscheidenden Baustein der demokratischen Praxis sprechen können.
​​​​​​​

Zu folgenden Fragen möchte das Digitalcafé in den Austausch kommen:

  • Wie können pädagogische Fachkräfte die Bedeutung von Wahlen jugendgerecht und greifbar vermitteln? Welche Formate eignen sich?
  • Wie lassen sich verschiedene Parteiprogramme besprechen und extreme Positionen einordnen?
  • Welche Aufgaben haben Demokratiebildner:innen im Wahljahr 2024?  

Neben diesen Fragen und Impulsen aus der Praxis stehen besonders der persönliche Austausch und eigene Fragestellungen im Vordergrund.


ABLAUF
ab 13.45 Uhr      Ankommen & Technik Check-In
14.00 Uhr          Begrüßung & Impuls N.N. (Friedrich-Ebert-Stiftung)
14.45 Uhr          Praxiseinblick und kollegialer Austausch
16.00 Uhr          Veranstaltungsende

WO?
Digital über Zoom (Den Link erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung am Tag vor der Veranstaltung per Mail.)

Teilnehmen

Folgende Angaben zu Alter und Geschlecht sind freiwillig und dienen der Berichterstattung an unsere Fördermittelgeber:

Datenschutz

Sie müssen unserer Datenschutzerklärung und der Datenschutzerklärung von Eveeno zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung registrieren möchten.

Möchten Sie künftig Einladungen zu unseren Digitalcafés erhalten (weitere 4 Digitalcafés im Jahr 2024)? 

Dafür wird Ihre E-Mail-Adresse gespeichert (siehe Datenschutzerklärung). 

Newsletteranmeldung
​​​​​​​Möchten Sie den Newsletter des Kompetenzenetzwerk "Demokratiebildung im Jugendalter" erhalten (ca. 3-4 Newsletter pro Jahr)? Dann melden Sie sich bitte hier für den Newsletter an.