Info

EINLADUNG ZUM BILDUNGSTALK

Was hat Gewaltprävention mit guter Bildung zu tun? Warum ist es wichtig, dass Schulen für Kinder und Jugendliche sichere Lern- und Lebensorte sind? Wie können Kinder und Jugendliche aktiv in die Gestaltung einer anerkennenden Schulkultur einbezogen werden? Wie können dabei ihre Erfahrungen und Anliegen zur Sprache kommen? Wie können sie selbstwirksam werden und Demokratie als Lebensform erleben und erlernen?


Gewaltprävention und Demokratiebildung im schulischen Kontext sind zentrale Themen in der Arbeit der DKJS und ihrer Partner:innen. Wir laden dazu ein, im Rahmen des Bildungstalks vielversprechende Ansätze aus der Praxis kennenzulernen und über Perspektiven und Herausforderungen in der schulischen Gewaltprävention und Demokratiebildung zu diskutieren.

 

BILDUNGSTALK zum Thema

Gewaltprävention und Demokratiebildung im schulischen Kontext

Am Donnerstag, den  19. Oktober von 16:00 – 18:00 Uhr

Digital in Teams



AGENDA

Ab 15:45 Uhr: Ankommen im digitalen Raum, Möglichkeit zum Technik-Check

16:00: Begrüßung und inhaltliche Einordnung des Themas

Vorstellung von Praxisbeispielen aus den Programmen und von Kooperationspartner:innen der DKJS:

  • Das Streitradio der Kulturagenten
  • Fastenbrechen am Thomas-Mann-Gymnasium – Gewaltprävention und die Bearbeitung von Diskriminierungserfahrungen
  • Schüler:innenaufsichten an der Kolibri-Grundschule
  • Partizipation bei der Entwicklung von Schutzkonzepten an der Brodowin Grundschule


Austausch in Kleingruppen

18:00: Ausklang und Ende der Veranstaltung


Moderation: Annekatherin Schmidt, Leiterin des Standorts Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Jana Krug, Leiterin des Programms proRespekt – gewaltfreie Schulen demokratisch gestalten.

Für Rückfragen erreichen Sie uns unter standort_bebbmv@dkjs.de 



Zur Anmeldung »





Datenschutzerklärung

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Wir erheben, verarbeiten und nutzen Ihre personenbezogenen Daten nur, soweit dies im Rahmen des geltenden Datenschutzrechts zulässig ist. Nachfolgend informieren wir Sie über Art, Umfang und Zweck der Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung beim Betrieb unserer Internetseite www.dkjs.de.

Name und Kontaktdaten der verantwortlichen Stelle

Verantwortlich für das Angebot  https://eveeno.com/dkjs-bildungstalk ist

Gemeinnützige Deutsche Kinder- und Jugendstiftung GmbH

Tempelhofer Ufer 11

10963 Berlin

Tel: 030 25 76 76 0

info[at]dkjs.de

Für alle Belange hinsichtlich des Datenschutzes sind die Datenschutzbeauftragen der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung ansprechbar.

Claudia Hilgers (0651 14 53 36 84 0)

datenschutz[at]dkjs.de

Welche Daten erfassen wir und warum?

Zum Zweck der Anmeldung zum "#rangezoomt - DKJS-Bildungstalk“ werden die folgenden Daten erfasst: Geschlecht, Vorname, Name, Organisation, E-Mailadresse. 

Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Zur Verarbeitung Ihrer Daten berufen beziehen wir uns auf folgende rechtliche Grundlagen:

Art. 6 DS-GVO Abs 1 Lit.:

a) Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben.

Wer empfängt Ihre personenbezogenen Daten?

Gemeinnützige Deutsche Kinder- und Jugendstiftung GmbH

Die gemeinnützige Deutsche Kinder- und Jugendstiftung GmbH ist als verantwortliche Stelle Empfängerin der erhobenen Daten.

Darüber hinaus empfangen auch andere Dienstleister bestimmte Daten. Welche Dienstleister welche Daten empfangen, ist im Folgenden aufgeführt:

eveeno ticketing, Karlsbadersr. 9, 91058 Erlangen, info[at]eveeno.de

eveeno verarbeitet die zur Anmeldung von Teilnehmern an Veranstaltungen des Auftraggebers erforderlichen Daten und IP-Adresse.

Versand personenbezogener Daten an ein Drittland

Die Verarbeitung und Nutzung der Daten findet ausschließlich in der EU statt.

Speicherdauer der Daten

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung speichert personenbezogene Daten entsprechend der gesetzlichen Fristen mindestens 10 Jahre.

Ihre Rechte

Sie haben das Recht Auskunft über die von Ihnen verarbeiten Daten nach Art. 15 DSGVO zu erhalten. Zur Erteilung der Auskunft sind mitunter weitere Identifizierungsverfahren notwendig. Weiterhin haben Sie das Recht auf Löschung, Berichtigung und Sperrung Ihrer Daten, sowie Einschränkung der Verarbeitung. Zur Wahrnehmung ihrer Rechte wenden sie sich bitte an die Datenschutzbeauftragten.

Widerrufsrecht der Einwilligung zur Verarbeitung der Daten

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft und ohne Angabe von Gründen bei widerrufen.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Sie haben jederzeit das Recht sich über die Verantwortliche dieses Angebots zu beschweren. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Alt-Moabit 59-61 

10555 Berlin

Erforderlichkeit der Datenübermittlung für die Nutzung des Angebots

Die Datenübermittlung ist für die Teilnahme an der Veranstaltung erforderlich. 

Automatisiertes Profiling

Es findet kein automatisiertes Profiling statt.