Info

Die Ruhrgebietsmetropole Dortmund hat mehr zu bieten, als die meisten vermuten. Viele stellen sich das von der Industrie und Bergwerken geprägte Ruhrgebiet als triste Gegend vor. Genau das Gegenteil ist jedoch der Fall. So ist auch die Stadt Dortmund mit ihren rund 600.000 Einwohnern ein Ort mit viel Grün.


Erholung in Dortmund
In Dortmund gibt es diverse Naherholungsgebiete, welchen von Einwohnern und Besuchern gerne genutzt werden. Dazu gehört auch der Dortmunder Westfalenpark. Erbaut wurde dieser bereits 1959 und feiert 2019 sein 60-jähriges Bestehen. Anlass für den Park war die damals stattfindende Bundesgartenschau. Eines der Wahrzeichen der Stadt befindet sich genau in diesem Park. Hierbei handelt es sich um den Dortmunder Fernsehturm. Wer gerne einen Blick über die ganze Stadt erhaschen möchte kann sich mit dem Aufzug in die oberste Etage des Turms fahren lassen und dort vom Café aus die Stadt überblicken. Das Restaurant dreht sich ganz langsam, so dass man als Besucher immer wieder eine neue Perspektive hat. Im Park mit seinen vielen Blumenbeeten gibt es auch ein japanisches Teehaus und über das Jahr verteilt immer wieder diverse Veranstaltungen und Feste.​​​​​​​




Wer Tiere mag, begibt sich mit der Familie in den Dortmunder Tierpark auch hier ist Erholung im Grünen möglich. Die vielen Tiergehege, Spielplätze und Sitzgelegenheiten laden dazu ein die Tiere zu beobachten und ein wenig Energie zu tanken. Kinder freuen sich die Fütterung der Seelöwen zu beobachten oder bewundern die farbenfrohen Flamingos.


Erholung der anderen Art bietet der Revierpark Wischlingen. Hier gibt es diverse Sport- und Wellness-Einrichtungen. Mit Sole- und Allwetterbad, Saunalandschaft, Salzgrotte und Fitness-Center kommen Fitness-Fans und Erholungssuche voll auf Ihre Kosten.


Erholungsgebiete in Dortmund:

- Rombergpark

- Westfalenpark 

- Dortmunder Tierpark

-  Revierpark Wischlingen 




Events in Dortmund
Dortmund ist aber auch Kulturstadt. Eine Vielzahl von Events finden hier über das Jahr verteilt statt. Eines der wichtigsten Kulturzentren sind die Dortmunder Westfalenhallen, die als Messezentrum genutzt werden. Buchen Sie beispielsweise Konzertkarten für berühmte Künstler, welche in den Westfalenhallen auftreten, besuchen Sie den Antikmarkt oder den alljährlich stattfindenden "Dortmunder Herbst" mit seinen vielen Ausstellern von Kunsthandwerk über Kulinarisches bis hin zu Spielwaren oder handgemachten Teddybären. Berühmt ist auch Holiday on Ice. Dieses "Schlittschuh-Event" zieht ebenfalls regelmäßig zahlreiche Besucher nach Dortmund. Ein buntes Spektakel auf dem Eis, das viele Zuschauer und alle Altersgruppen begeistert. Wer für eine Messe ode ein anderes Event nach Dortmund kommt kann in eines der vielen Dortmunder Hotels buchen. Hier gibt es eine große Auswahl und jeder sollte das richtige für sich finden.


Nicht minder interessant ist Dortmund als Fußballstadt. Eine der besten Mannschaften der deutschen Bundesliga ist hier beheimatet. Der BvB 09 hat seine Heimspiele im Signal Iduna Park, früher als "Westfalenstadion" bekannt. Wer Fußball mag, kommt am Stadion in Dortmund nicht vorbei.


Beliebt bei Dortmundern und allen aus der Nachbarschaft, ist auch der Dortmunder Weihnachtsmarkt. Die Hauptattraktion ist hier der größte Weihnachtsbaum Deutschlands mit einer Höhe von rund 45 Meter und einem Gewicht von 40.000 kg. Der Baum besteht aus ca. 1700 einzelnen Bäumen und ist mit 48.000 Lichtern, Kerzen und Kugeln geschmückt. Ein wahrer Hingucker für alle Weihnachtsfans.




Musik
Auch Oper und Theater spielen eine Rolle in Dortmund. Im Dortmunder Stadttheater und dem Dortmunder Opernhaus erleben Kulturfans ebenfalls unterschiedliche Veranstaltungen. Berühmte Operetten, Opern und Theaterstücke werden hier aufgeführt. Das dem Theaterzentrum angegliederte Parkhaus kann von den Gästen genutzt werden.


Shopping
In Dortmund einkaufen ist ebenfalls möglich. Die beiden langen Geschäftsstraßen Westenhellweg und Ostenhellweg bieten von allem etwas. Große Kaufhäuser, Juweliere, Boutiquen, Cafés, Bäckereien und vieles mehr. Wer in der dicht besiedelten Stadt nicht Auto fahren mag, kann auf Straßenbahn, S-Bahn oder U-Bahn ausweichen und so die Stadt entdecken.


​​​​​​​