Info

Neben vielen unausgereiften Szenarien gibt es bereits reale Anwendungen, in denen Funktionen von Künstlicher Intelligenz (KI) nutzbringend eingesetzt werden. Erfolgreich sind derzeit diejenigen Unternehmen, die es verstehen, die richtigen Daten auszuwählen und zu nützlichen Informationen zu verarbeiten. Es bedarf hierfür intelligenter Sensorik. Bleibt es bei der Herstellung von Sensoren und ausschließlichen Erzeugung von Daten, nutzen Unternehmen KI-Funktionen und das damit verbundene Marktpotential nur eingeschränkt.

Auch Sie wissen, welches Potential der Einsatz von KI mit sich bringt, können sich nützliche Funktionen einer intelligenten Sensorik vorstellen und wollen auf die Zukunft von intelligenten Systemen nicht nur vorbereitet sein, sondern sie mitgestalten?

Sie haben konkrete Projektideen, benötigen für deren Umsetzung jedoch Kooperationspartner und Ressourcen?

Lassen Sie uns in diesem Technologieforum gemeinsam an Visionen einer sensornahen KI arbeiten und den Anstoß geben, diese mit den Akteuren des Sensorik-Netzwerks zu realisieren. KI-Experten bereiten uns am Vormittag mit Impulsen gedanklich auf unsere Praxiseinheit vor. In unseren Workshops führen wir dann Projektideen zusammen und formulieren diese in den Arbeitsgruppen aus - bereits mit dem Ziel vor Augen, öffentliche Fördermittel für diese Projektideen zu akquirieren. 

Programm im Überblick

10:00 bis 12:30 Uhr:

  • Transparent, robust und nachvollziehbar - Anforderungen an Erklärbares
    Maschinelles Lernen
    “ - Key Note von Prof. Dr. Ute Schmid (Professur für Angewandte Informatik, insbesondere Kognitive Systeme, Universität Bamberg)

  • Impulse aus der Wirtschaft:
    • AI/ML on the Edge: Entwicklungsansätze für sensornahe KI und deren Anwendung in Sensornetzwerken im Ökosystem Wald und in smarten Kopfhörern (Fold.AI, München)
    • KI in der Bildverarbeitung: Von der klassischen Videokamera zum optischen Messsystem (Dallmeier electronics, Regensburg)
    • Sensornahe KI in der Praxis (Fraunhofer IIS, Erlangen)

  • Kompetenzen der akademischen Partner im Bereich Künstlicher Intelligenz in Bayern im Überblick
  • Konkretisierung der Inhalte der Ideenworkshops (auf Basis der vorab eingereichten Projektvorschläge)

Lunch

13:30  bis 16:00 Uhr:

  • Ideenworkshops: Konkretisierung der Projektideen in vier thematisch fokussierten Arbeitsgruppen

Kaffeepause

16:30 Uhr:

  • Wrap-up: Vorstellung der Ergebnisse der Arbeitsgruppen und Festlegung des weiteren Vorgehens

(Die Teilnahme an den Ideenworkshops ist optional. Die gesamte Veranstaltung ist kostenfrei.)

Zur Anmeldung »

Flyer zum Download

Pressemeldung zum Download

Im Zuge Ihrer Anmeldung können Sie uns gerne über Ihre Projektideen informieren - oder Sie bringen diese zur Veranstaltung auf maximal zwei Folien mit. Bitte skizzieren Sie dabei einerseits, welchen Herausforderungen Sie in Ihrem Umfeld begegnen und was Sie sich von intelligenter Sensorik erhoffen. Stellen Sie zudem kurz dar, wie Sie den Stand der Technik wahrnehmen und welche Kompetenzen Sie in das Konsortium eines Förderprojekts einbringen möchten.

Das Technologieforum findet in Kooperation mit unserem Netzwerkmitglied Fraunhofer IIS (Erlangen) statt.