Foto H. Stahl

Anmeldung

Bistums-Anordnungen zur Liturgiefeier in der Corona-Krise 

       

Die folgenden Bestimmungen für die Durchführung von teilöffentlichen Gottesdiensten sind absolut verbindlich, da es von deren genauer Einhaltung abhängt, dass die Möglichkeit zu teilöffentlichen Gottesdiensten weiterhin bestehen bleibt:

  • Wer an einem Gottesdienst teilnehmen möchte, muss sich rechtzeitig vor­her anmelden, möglichst online, andernfalls telefo­nisch während der Sprechzeiten im Pfarrbüro.
  • Menschen mit Symptomen von COVID-19 ist der Zutritt zum Gottesdienst nicht gestattet.
  • Das gilt auch, wenn Angehörige ihres Hausstandes solche Symptome aufweisen oder sich in Quarantäne befinden.
  • Den symtomfreien Angemeldeten, die auf der Liste eingetragen sind, ist der Zugang zum Gottesdienst und damit ein Platz gesichert.
  • Die Anmeldung sichert diesen Platz aber nur bis 5 Minuten vor Gottesdienstbeginn - dann kann er an Wartende vergeben werden.
  • Bitte kommen Sie daher 15 Minuten vor Gottesdienstbeginn zum Einlass.
  • Ihre Daten werden vier Wochen lang aufbewahrt und im Bedarfsfall zur Kontaktrückverfolgung an die staatlichen Behör­den weitergegeben.
  • Der Gottesdienstraum wird gut durchlüftet; daher ist die Raumtemperatur relativ niedrig - bitte kleiden Sie sich entsprechend.
  • Alle Gottesdienstteilnehmenden müssen vor und im Gottesdienstraum eine medizinische oder eine FFP2-Maske tragen.
  • Während ihrer liturgischen Dienste sind Zelebranten, Lektoren und Kantoren davon befreit.
  • Am Eingang sollen die Gottesdienstbesucher ihre Hände desinfizieren.
  • Auf Gemeindegesang ist gänzlich zu verzichten; auch Kehrverse und der Hallelujaruf zum Evangelium dürfen nicht angestimmt werden.
  • Der Friedensgruß erfolgt ohne Handschlag oder anderen Kontakt.
  • Bei der Kommunion wird die Spendeformel vom Zelebranten laut gesprochen „Der Leib Christi“. Die Gemeinde antwortet mit „Amen“.
  • Die Einzelspende der Kommunion erfol­gt danach schweigend, sie wird am Platz gereicht.
  • Mund- und Kelchkommunion sind weiterhin ausgeschlossen.
  • Nach Beendigung des Gottesdienstes wird der Vorraum unter Einhaltung des Mindestabstands möglichst zügig durchquert.
  • Auch vor dem Haus muss der Abstand weiter beachtet werden; es darf keine Gruppenbildung geben.​​​​​​​​​​​​​​

Anmeldungen für Samstage und Sonntage müssen spätestens am Freitag davor bis 11.00 Uhr erfolgt sein -
                                     dann wird die Anmeldeliste für diese Gottesdienste abgeschlossen.


​​​​​​​Bitte genau lesen,  b e v o r  Sie sich anmelden:

In der aktuellen Coronalage ist der Zutritt zum Gottesdienst
nur noch unter
N a c h w e i s   v o n  3G  erlaubt.
Der „Impfstatus 3G“ kann in Papierform oder elektronisch 

(CovPass-App, Corona-Warn-App) nachgewiesen werden:

1. Geimpft: Nachweis von 2 -3 Impfungen

2. Genesen: Genesenen-Nachweis max. 3 Monate alt

3. Getestet: Antigentest, höchstes 24 Stunden alt
und von zugelassenem Testzentrum bescheinigt - 
keine Eigen
tests, auch nicht vor Ort durchgeführte!

4. Schulkinder: Das aktuell geführte Testheft reicht aus;

5. Kleinkinder (nicht eingeschult) benötigen keinen Test.​​​​​​​

​​​​​​​Der Einlass ohne 3G-Nachweis ist strikt untersagt!​​​​​​​

​​​​​​​Bitte tragen Sie als erstes Ihren Impfstatus ein -
„geimpft“, „genesen“ und „getestet“:

Die E-Mail-Adresse ist ein Pflichtfeld - an diese Adresse wird Ihre Eintrittskarte automatisch versandt.

Sollten Sie KEINE E-Mail-Adresse haben, verfassen Sie bitte eine Pseudo-E-Mail-Adresse, bestehend aus Ihrer Telefonnummer und der Zeichenfolge "@keine.de", ​​​​​​​etwa in dieser Art: "06032-1234@keine.de". Dann werden Sie zwar in die Teilnehmerliste aufgenommen, bekommen jedoch keine Eintrittskarte zugeschickt.

Bitte das nächste Feld leer lassen, wenn Sie den +++Bonifatius-Brief+++ schon abonniert haben!

Anweisungen des kirchlichen Personals und des Ordnungsdienstes  sind zu befolgen.
Der Ordnungsdienst kann die Teilnahme am Gottesdienst auch verweigern.
​​​​​​​
Mit der Buchung erkennen Sie das an. 

Anmeldung