Info

Zur Anmeldung »

zur englischen Webseite wechseln


Tagungsthema

Beratung im ländlichen Raum stellt den Menschen in den Mittelpunkt. Das gilt für die land- und hauswirtschaftliche Fachberatung genauso wie für die Ernährungsberatung. „Leben und Landwirtschaft im Wandel“ steht für die Beratungsthemen in der ländlichen Beratung, bei denen der Veränderungsdruck besonders spürbar ist: Die drängenden Umweltprobleme wie der Klimawandel und das Artensterben, die Megatrends Gesundes Leben und Digitalisierung betreffen landwirtschaftliche Betriebskonzepte ebenso wie das Leben jedes Einzelnen. In Krisen beschleunigen sich Entwicklungen. Die Corona-Pandemie hat deutlich gemacht wie wichtig es ist, krisenfest aufgestellt zu sein.

„Veränderungen begleiten, Innovationen unterstützen, Resilienz stärken” sind drei Ansatzpunkte der Beratung, in diesem Wandel Nutzen bringend zu wirken. Menschen bei Veränderungen begleiten und unterstützen ist von jeher das Selbstverständnis der Beratung. Als Innovationsberater in Beratungsprojekten durch interdisziplinäre Vernetzung gezielt Innovationen zu unterstützen und auf diese Weise Zukunftsperspektiven im ländlichen Raum zu fördern erfordert ein gutes Verständnis für Prozesse und Geschick in der Moderation. Das ist für viele Berater noch mit einem Rollenwechsel verbunden.

Die Corona-Pandemie 2020 hat nachhaltige wirtschaftliche und soziale Auswirkungen und einen Digitalisierungsschub mit sich gebracht. Wie haben Berater in dieser Situation reagiert? Wie ist es gelungen, Klienten gerade in Krisenzeiten zur Seite zu stehen? Wie können Berater dazu beitragen, die Resilienz zu stärken, also die Fähigkeit Krisen unbeschadet zu überstehen? Ist das eine Aufgabe der ländlichen Beratung und welche Tools gibt es hierzu?

In der ILAB-EUFRAS-SEASN-Tagung 2021 Bodensee steht der Austausch zu diesen Themen aus Beratersicht im Mittelpunkt. In Workshops, Online-Exkursionen rund um den Bodensee und in der Postersession werden Best-Practice Beispiele der professionellen Begleitung in Form von Beratung, Bildungsangeboten und Innovationsprojekten präsentiert. Die Key-Note-Speaker greifen die drei Tagungsschwerpunkte auf.


Ablauf

Die Tagung beginnt diesmal am Donnerstag, den 10.6.2021 um 9 Uhr. Die IALB-Mitgliederversammlung findet am Donnerstag, den 10.6.2021 von 17.15 - 18.30 Uhr statt.

Der erste Konferenztag 10.6.2021 beginnt mit Key-Note-Vorträgen und Podiumsdiskussion, gefolgt von Poster-Session und Workshops. Zugunsten einer intensiveren Bearbeitung wird die Workshopzeit auf 1,5 Stunden verlängert und die Gruppengröße verkleinert (1 statt 2 Workshops). Auch das Jubiläum 60 Jahre IALB wird gewürdigt.

Freitags (11.6.2021) gibt es Online-Exkursionen in den vier an den Bodensee angrenzenden Ländern Österreich, Schweiz, Bayern, Baden-Württemberg. Der Bodensee-Raum ist das Herzland der IALB. Vertreter aus dieser Gegend haben vor 60 Jahren die IALB gegründet.

IALB_EUFRAS_SEASN_Tagung2021_Workshops.pdf

IALB_EUFRAS_SEASN_Tagung2021_Exkursionen.pdf

Weitere Verbandsgremien und Side-Events können am Mittwoch vor oder am Freitag bzw. Samstag nach der Tagung geplant werden. Bitte melden Sie Side-Events bei pablo.asensio@fueak.bayern.de an.

Online-Tagung

Die Tagung ist als Online-Event geplant, da die Corona-Situation die Planung einer Präsenzveranstaltung nicht zulässt. 

Als Videokonferenztechnik wird Zoom in Kombination mit Slido eingesetzt. Als Open-Space-Technik wird wonder.me (Hinweise und Erklärvideos wonder-me.pdf) für die Postersession (Poster in artsteps) und den Austausch nach den Workshops genutzt. Ein weiterer wonder.me Raum ist während der ganzen Tagung als Tagungs-Café für den informellen Austausch geöffnet. Zum Jubiläum  60-Jahre sind alle Teilnehmer aufgefordert, auf einem Kudoboard Nachrichten, Fotos und Filme zu posten (s.u.).

Die Tagung wird aufgezeichnet. Mit der Anmeldung geben Sie eine Einwilligungserklärung zur Aufzeichnung ab.

Technische Voraussetzungen: 

  • Sie benötigen einen PC oder Laptop mit Webcam, Mikrofon und Lautsprecher (Headset). 
  • Bitte beachten Sie, dass Zoom in Behördennetzen teilweise nicht unterstützt wird bzw. die Nutzung freigeschaltet werden muss. 
  • Für wonder.me benötigen Sie den Browser Firefox oder Chrome. Der Browser Safari wird nicht unterstützt. Wonder.me läuft nur auf Desktop-Computern, PC, Laptop. Das Programm funktioniert auf dem Handy / Tablet nur sehr eingeschränkt.
  • Für Slido bietet sich die parallele Nutzung durch ein Mobiltelefon an.

Bitte nehmen Sie an einem der vor der Tagung angebotenen Technik-Tests teil!

Zoom_Slido_Technik.pdf

wonder-me EInführung.pdf

Die Tagung ist zweisprachig, Deutsch und Englisch. Vorträge im Plenum werden simultan in Zoom übersetzt. 

Änderungen sind vorbehalten.

Call for Posters

Präsentieren Sie ihre Arbeit bzw. Beratungs-Projekt in der Postersession! Gesucht sind Poster zu aktuellen Themen, Angeboten und Projekten im Bereich Bildung und Beratung. Dazu wird ein virtueller Ausstellungsraum eröffnet, in dem diese Poster ausgestellt sind. Die Postersession wird im Open Space Format durchgeführt. Den vollständigen Call finden Sie hier: Poster-Aufruf IALB-Tagung21.pdf.

 

60 Jahre IALB

Die Tagung wird anlässlich des Jubiläums von einem internationalen Team aus den vier Ländern Bayern, Österreich, Baden-Württemberg und der Schweiz organisiert: der Staatlichen Führungsakademie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (Bayern), der Landwirtschaftskammer Vorarlberg (Österreich) mit der Landesanstalt für Landwirtschaft, Ernährung und Ländlichen Raum (Baden-Württemberg), Agridea (Schweiz) und dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kempten (Bayern). Am 10.6. gibt es einen Festbeitrag zu 60 Jahren IALB.

Bitte leisten Sie Beiträge auf dem Kudoboard 60 Jahre IALB. Ziel ist, gemeinsam eine große virtuelle Glückwunschkarte zu erstellen. Posten Sie ab sofort Nachrichten, Fotos und Videos zu "Meine interesantesten und schönsten IALB-Momente" und "Mein Wunsch für die nächsten 60 Jahre IALB".


Die Tagung wird finanziell unterstützt vom Freistaat Bayern, dem Land Baden-Württemberg, Österreich der Schweiz und erhält Förderung aus dem EU Horizon 2020 Projekt i2connect Nr. 863039.


Vorbereitungsteam

Pablo Asensio (FüAk) und Uwe Gottwald (FüAk) Koordination, Barbara Vielreicher (IALB), Christina Rusch (LWK VBG), Petra Wiedemann (LFI VBG), Hermine Hascher (Agridea), Rita Mager (Baden-Württemberg), Franziska Bauer (AELF Kempten), Michael Kügler (Brüssel), Milan Husniak (SEASN), Arne Fiedler (LEL)