Anmeldung

Interessenbekundung


Resilienzförderung und psychosoziale Unterstützung im Unterricht für zugewanderte Kinder und Jugendliche


Wir freuen uns über das große Interesse an unserer ersten Fachkräftefortbildung zum Konzept "Healing Classrooms" in Zusammenarbeit mit dem IRC! Wir sind mehr denn je davon überzeugt, dass der Ansatz wirkt und einen großen Unterschied für Kinder und Jugendliche und die sie betreuenden Institutionen machen kann. 


Sie waren bei unserer ersten Fortbildung dabei und möchten mehr? Sie wünschen sich eine Inhouse-Fortbildung/ eine längerfristige Begleitung für Ihr Kollegium? Oder Sie haben von dem Konzept von anderen gehört und wünschen sich eine Einführungsveranstaltung? Dann bekunden Sie gerne unten Ihr Interesse, das Bildungsbüro des Burgenlandkreises organisiert anschließend gemeinsam mit dem IRC passende Angebote für Sie. 


Zielgruppe

Die Fortbildungen richten sich an Fachkräfte im schulischen Kontext – egal ob Lehrkräfte, Schulsozialarbeitende, Pädagogische Mitarbeitende oder Sprachkursleitende von externen Trägern. Das Konzept ist in der Arbeit mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen entstanden, lässt sich aber auf alle Schülerinnen und Schüler in Grund- und weiterführenden Schulen übertragen.


Das Konzept​​​​​​​

Kinder und Jugendliche haben ganz individuelle Talente. Sie sind schlau und wissbegierig und bringen eine Vielzahl an Stärken, Interessen und Wünschen mit. Bei Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrung oder anderen Traumata kann es vorkommen, dass diese Stärken durch negativen Stress überschattet werden und ihnen das Lernen dadurch erheblich erschwert wird. Ausgelöst wird dies durch Flucht und Vertreibung aus den Heimatländern, sowie verschiedenen Hürden in Deutschland.


Hier setzt das International Rescue Committee (IRC) mit dem Healing Classrooms-Ansatz an. An der eigenen Praxis orientiert, entwickeln Sie Strategien, um ein sicheres (Lern-) Umfeld zu schaffen und die sozial-emotionalen Kompetenzen der Kinder und Jugendlichen zu stärken. Sie lernen wodurch negativer Stress bei Kindern und Jugendlichen entsteht und wie Sie dem entgegenwirken können. Sie reflektieren mit anderen, was Sie schon heute für die Förderung der Resilienz von Kindern und Jugendlichen tun und lernen neue Methoden kennen, um Ihr Handlungsfeld zu erweitern. 


Tragen Sie sich in die nachfolgende Liste ein, wenn Sie Interessen an einer Zusammenarbeit mit dem International Rescue Commitee haben. Das Bildungsbüro organisiert anschließend gemeinsam mit dem IRC passende Fortbildungen für Sie. 


Weitere Informationen finden Sie über den Link : www.healingclassrooms.de


Für Rückfragen steht Ihnen Frau Civirilli unter den folgenden Kontaktdaten gern zur Verfügung:

E-Mail: civrilli.zeliha@blk.de

Telefon: 03445 73-2160


Interessenbekundung

Gewünschte Form der Zusammenarbeit

Sonstiges

Bitte stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu.