Anmeldung beendet

Zero Poverty Reihe​​​​​​​

Von Internationalen Best-Practice Beispielen zu lokalen Umsetzungsstrategien


Ein nachhaltiger Wandel hängt von einer Gesellschaft ab, die in der Lage ist, die sozialen und ökologischen Herausforderungen unserer Zeit zu bewältigen. Eine wichtige Aufgabe ist die Beseitigung von Armut (hier „Zero Poverty“). Dafür benötigen wir ein Wirtschaftssystem, das sich auf die Grundbedürfnisse der Gemeinschaft und die nachhaltige Bewirtschaftung der natürlichen Ressourcen fokussiert. 
Verschiedene Städte und Gemeinden auf der ganzen Welt entwickeln Strategien, um Armut zu bekämpfen und die lokale Wirtschaft zu stärken. Einer der bekanntesten ist der sogenannte Community Wealth Building Ansatz. Dieser bietet lokale Lösungen, die auf Zusammenarbeit, Social Value und einer demokratischeren Wirtschaft beruhen. 
In dieser Workshop-Reihe betrachten wir Ansätze und Strategien, die darauf abzielen Armut zu bekämpfen und auf lokaler Ebene sozialen Wohlstand erschaffen. Wir stellen internationale Best- Practice Beispiele vor und schauen, wie eine Übertragbarkeit für eine zukünftige, nachhaltige Stadt Kiel aussehen könnte. 
Die Reihe wird gemeinsam von der Kieler School of Sustainability und der Akademie für Social Entrepreneurship angeboten und richtet sich in erster Linie an Studierende. Gleichzeitig sind alle Veranstaltungen geöffnet für ein interessiertes Publikum. Wir freuen uns über Teilnehmer*innen, die sich entweder bereits mit dem Thema beschäftigt haben oder mehr darüber erfahren möchten und empfehlen eine Teilnahme an allen Veranstaltungen!


Keine Armut in Kiel?!

Referent*innen: Dr. Inken Reimer, Henriette Scholz & Gerwin Stöcken
Zeit: Dienstag, 09.11.2021 von 12:30 – 13:30 Uhr
Ort: Online via Zoom
Sprache: Deutsch


Fragen zu Wohlstand und Armut betreffen uns alle. Obwohl Deutschland ein Industrie- und Sozialstaat ist, der Sicherheitsnetze für sozial benachteiligte Menschen spannt, ist die ungleiche Verteilung von Wohlstand auch in Kiel sichtbar und die Armutszahlen – auch die von Kindern – sind seit Jahren stagnierend hoch. Warum akzeptieren wir das? Oder was wird dagegen unternommen und was kann jede*r von uns tun? Durch diesen Impuls, als Startschuss unserer Veranstaltungsreihe, bekommt ihr einen thematischen Überblick, sowie Zahlen, Fakten und Indikatoren zum lokalen Status Quo.

Inken und Henriette eröffnen die Zero Poverty Reihe mit einer multidimensionalen Bestandsaufnahme des Themas. Durch eine facettenreiche Beleuchtung von Armut in Kiel zeichnen sie ein Bild, was sich an alle Interessierten und Themenneulinge richtet. Kieler Stadtrat für Soziales, Wohnen, Gesundheit und Sport  – ​​​​​​​ Gerwin Stöcken komplementiert das Bild mit einer Übersicht lokaler Zahlen, Trends und Maßnahmen. Gemeinsam diskutieren wir die Frage nach möglichen Handlungsspielräumen um Armutsbekämpfung in Kiel aktiv voranzutreiben.


Du bist dabei dich für ein kostenfreies Angebot der yooweedoo Akademie für Social Entrepreneurship anzumelden.

Wir werden durch unterschiedliche Fördermittelgeldgeber*innen unterstützt. Mehr Informationen


Für die Anmeldung benötigen wir die folgenden Informationen von dir:


Wenn du schon in einem Projekt / Verein / Start-up arbeitest oder dessen Gründung planst, gib uns bitte ein paar kurze Informationen dazu:



Die Hinweise zur Nutzung der Daten findest du in unserer Datenschutzbestimmung.


Den Zoom-Link für unsere Online-Veranstaltungen verschicken wir wenige Tage vor dem jeweiligen Termin.

Alle weiteren kostenlosen Workshops und Veranstaltungen findest du auf www.yooweedoo.org/academy. Außerdem bietet yooweedoo eine kostenlose Plattform zur Vernetzung sozialer und nachhaltiger Projekte und Start-ups. Werde Teil der Community!

Wenn du noch Fragen hast , schicke uns bitte eine Mail an akademie@yooweedoo.org




Anmeldung


Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider beendet.