Anmeldung

Wie funktioniert Kryptographie, welche Verfahren kommen aktuell zur Anwendung und wie werden diese in der Praxis eingesetzt? Außerdem geht es um unsere digitalen Identitäten im Internet. Wie funktioniert das Identity Management und welche gängigen Protokolle gibt es?
In einem dritten Block lernen Sie die Grundlagen elektronischer Signaturen kennen und was es dabei zu beachten gibt.


Schwerpunkte des Trainings

  • Authentifizierungsverfahren
  • Grundsätzliche Authentifizierungsmethoden, Sicherheit 
    • Faktor, 2-Faktor Authentifizierungsverfahren 
  • Biometrische Authentifizierung
  • Starke Authentifizierung mit kryptographischen Verfahren
          o Chipkarten, RFID-Systeme
  • Identity Management
  • Identity Provider, Service-Provider, Single-Sign-On, gängige Protokolle, Policies 
  • Public Key Infrastrukturen, X.509-Zertifikate, Lifecycle
  • eID-Funktion des Personalausweises
  • Elektronische Signaturen
  • Elektronische Signaturen: technische Grundlagen
    • Qualifizierte elektronische Signaturen, Zeitstempeln, Siegel
    • Anforderungen an die Archivierung elektronisch signierter Dokumente, relevante Vertrauensdienste

Alternativtermine: 23.02.2022, 23.11.2022


Zielgruppe: CISIS12 Berater:innen, Informationssicherheitsbeauftragte (ISB), Mitarbeiter sowie alle Interessierten in Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung

Teilnahmegebühr: 590,00 € (netto)
Durchführung: Online

Im Preis sind enthalten: Schulungsunterlagen


Referent: Georgios Raptis

Georgios Raptis (Prof. Dr. med. Dipl-Inform.) ist Professor für eHealth/Informatik an der OTH Regensburg. Er ist u.a. auf technischen Datenschutz und Informationssicherheit mit Schwerpunkte in Identity Management und elektronische Signaturen spezialisiert und lehrt dieses Fachgebiet auf Master-Niveau auch an der OTH Regensburg. Vor seiner aktuellen Tätigkeit als Hochschullehrer hat er Projekte mit Hochsicherheitsanwendungen betreut, wie z.B. Sicherheitskonzepte im Bereich der elektronischen Signaturen für die PKI der Bundesnetzagentur (Root-Instanz). Er hat außerdem als Referent für eHealth und Informationssicherheit bei der Bundesärztekammer Sicherheitsvorgaben für die Arztpraxen in Deutschland und Konzepte für eHealth-Anwendungen entwickelt. Für das IT Sicherheitscluster e.V. ist er deshalb Trainer für Identity Management, Authentisierung und elektronische Signaturen.


Für weitere Informationen wenden Sie sich an:

​​​​​​​Judith Strußenberg
judith.strussenberg@it-sicherheitscluster.de
0941 604 889 33
oder
​​​​​​​Nicole Eckl
nicole.eckl@it-sicherheitscluster.de
0941 604 889 15


Bei Fragen zu CISIS12 steht Ihnen zur Verfügung:

Dr. Matthias Kampmann
matthias.kampmann@it-sicherheitscluster.de
0941 604 889 32


Teilnahmebedingungen und Informationen zum Datenschutz finden Sie oben rechts im Reiter "Informationen".

Teilnehmer

Ticket auswählen

Sonstiges

Sie müssen unserer Datenschutzerklärung zustimmen um, wenn Sie sich für eine Veranstaltung registrieren möchten.

Anmeldung