Anmeldung beendet

Lernen durch Engagement: Selbstwirksamkeit und Handlungsfähigkeit in Krisenzeiten

Schülerinnen und Schüler haben in den vergangenen Jahren erfahren, dass sich das Leben durch aktuelle Herausforderungen extrem verändern kann. Das home schooling in der Pandemie, die staatlich verordnete soziale Distanz und das Fehlen der Möglichkeiten zur gemeinsamen Freizeitgestaltung haben bei vielen jungen Menschen Spuren hinterlassen. Aber auch die Sorge um das Klima, das viele Schüler*innen schon seit Jahren bedrückt und weltweit mit der „Fridays-for-future“- Bewegung auf die Straße hat gehen lassen, wurde in den Klassenzimmern zum wichtigen Thema. Aktuell ist es der Krieg in der Ukraine, der nicht nur bei der älteren Generation schlimmste Erinnerungen hervorruft, sondern auch bei Kindern und Jugendlichen Gefühle der Hilflosigkeit und Ängste auslöst.
Wie können wir Schüler*innen bestmöglich auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereiten und ihnen die Kompetenzen vermitteln, die sie ins Tun kommen lassen, anstatt in Tatenlosigkeit zu verharren? Welche Faktoren stärken ihre Resilienz und was bedeutet das für den Unterricht und die Schule?  

Wir sind der Überzeugung: Lernen durch Engagement hat sich schon jetzt in mehrfacher Hinsicht als krisentauglich erwiesen. Es bietet jungen Menschen die Möglichkeit, auf die aktuellen Bedarfe und Herausforderungen in der Gesellschaft zu reagieren und an konstruktiven Lösungen mitzuarbeiten. Und es ist ein widerstandsfähiger und nachhaltiger Baustein für die Weiterentwicklung von Schule und Unterricht.

Wir freuen uns auf den Austausch und auf spannende Diskussionen!

Claudia Leitzmann und Silvia Kalb
Netzwerkstelle "LdE in Bayern" beim Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement Bayern
​​​​​​​

Zum Tagungsflyer

Teilnahme

Input & Austausch

Bitte teilen Sie uns Ihre beiden Workshop-Wünsche mit. Sie haben die Möglichkeit zwei der vier angebotenen Workshops zu besuchen. ​​​​​​​Achtung: Beim Einsteiger-Workshop ist dies nicht möglich, er geht über beide Workshop-Runden und dauert somit von 13.30 - 16 Uhr (mit Pause).

Wir übernehmen die Zuteilung auf die Workshop-Phasen für eine gleichmäßige Verteilung der Teilnahmezahl und informieren Sie darüber.

Input & Austausch 1: Krise, Krieg und Klima – LdE und die großen Fragen der Gegenwart
Dieser Workshop fokussiert, wie mit Hilfe der Qualitätsstandards „Partizipation und Reflexion“ tagesaktuelle Themen in LdE-Projekten aufgegriffen und resilienzfördernd mit Kindern und Jugendlichen bearbeitet werden können
Regine Leonhardt, Stiftung Gute Tat München 

Input & Austausch 2: Ein LdE-Projekt von A-Z – Gutes Beispiel aus dem MINT-Bereich  
Susanne Hammer, Descartes Gymnasium Neuburg an der Donau 

Input & Austausch 3: LdE und digitales Engagement – Chancen und neue Möglichkeiten
Silvia Kalb, Netzwerkstelle LdE in Bayern

Input & Austausch 4: LdE-Crashkurs für Einsteiger (13.30 - 16 Uhr mit Vernetzungspause)  
Stefanie Wachter-Fischer, Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Sonstiges

Foto-/Video- und Audioaufnahmen

Wir möchten ein lebendiges Netzwerk sein und Foto-, Video- und Audioaufnahmen der Tagung der Öffentlichkeit zugänglich machen, damit auch andere von unserer Arbeit erfahren und von LdE inspiriert werden. Deshalb beabsichtigen wir Foto-, Video- und Audioaufnahmen zu erstellen. Wir bitten Sie darum, hierzu Ihr Einverständnis zu geben, sodass das Aufnahmematerial erstellt und veröffentlicht werden darf. Zur Einverständniserklärung.

Newsletter

Datenschutz

Sie müssen unserer Datenschutzerklärung zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung registrieren möchten.

Kontakt

Anmeldung


Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider beendet.