Info

Medien Triennale Südwest – #MTSW2022


Wie lassen sich die Themen Medien und Technik verbinden? Die Verknüpfung von KI und Medien ist ein spannendes Zukunftsfeld mit vielen Herausforderungen und Chancen für Forschung, Medienschaffende und Medienpolitik.

Wir laden Sie ganz herzlich zur ersten Medien Triennale Südwest unter dem Thema „KI & Medien gemeinsam gestalten“ am 12. Oktober 2022 von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr nach Saarbrücken ein.

Die Medien Triennale Südwest ist ein gemeinsames, interdisziplinär ausgerichtetes Veranstaltungsformat zum Thema Medien und Technik. Die Konferenz schafft Wissenstransfer und Sichtbarkeit für medienpolitische und gesellschaftliche Themen.

Die Veranstaltung ist als Tagesveranstaltung mit unterschiedlichen Gesprächsrunden und Vorträgen geplant.

Über Ihre Teilnahme und den gemeinsamen Austausch würden wir uns sehr freuen.

► Hier geht's direkt zur Anmeldung!

​​​​​​​

Marktplatz 

Der Marktplatz bietet Anschauungsmaterial und Testmöglichkeiten von KI im praktischen Einsatz. Forschungsprojekte, Unternehmen und Institutionen bieten hier die Möglichkeit sich intensiver mit dem Thema KI auseinanderzusetzen.

CISPA – Helmholtz-Zentrum für Informationssicherheit gGmbH

Das CISPA Helmholtz-Zentrum für Informationssicherheit ist eine nationale Großforschungseinrichtung innerhalb der Helmholtz-Gemeinschaft. Wir erforschen die Informationssicherheit in all ihren Facetten. Unsere Forscher:innen betreiben modernste Grundlagenforschung sowie innovative anwendungsorientierte Forschung und arbeiten an drängenden Herausforderungen der Cybersicherheit, der Künstlichen Intelligenz und des Datenschutzes. CISPA-Forschungsergebnisse finden Einzug in industrielle Anwendungen und Produkte, die weltweit verfügbar sind. Damit stärken wir die Konkurrenzfähigkeit Deutschlands und Europas. Wir fördern außerdem Talente und sind eine Kaderschmiede für hervorragend ausgebildete Fach- und Führungskräfte für die Wirtschaft. So tragen wir unser Know-how auch in die Zukunft.

https://cispa.de


Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI GmbH)

MarKIeR

Medienintermediären (MI) müssen offenlegen, was bei der Suche nach einer Information durch Nutzer*innen dieser Seiten im Hintergrund passiert und sind dazu verpflichtet, transparent zu machen, nach welchen selbstgewählten algorithmischen Kriterien sie Inhalte auswählen. In diesem von der Staatskanzlei des Saarlandes geförderten Forschungsprojekt führt das DFKI in enger Zusammenarbeit mit der Landesmedienanstalt Saarland eine Machbarkeitsanalyse durch, um zu eruieren, wie die Aufsichtstätigkeit hierbei technisch unterstützt werden kann. Auf dem Marktplatz wird ein erstes System präsentiert, welches zur Beweissicherung Änderungen der Transparenzinformationsseiten der MI detektiert und optisch aufbereitet und im zweiten Schritt eine Analyse der Verständlichkeit der Informationen durchführt.

https://www.dfki.de/


KI-Campus

Der digitalen Lernplattform für Künstliche Intelligenz - KI-Campus - liegt die Mission zugrunde, KI-Kompetenzen durch innovative, digitale Lernangebote zu stärken für eine KI-Kompetente Gesellschaft. Die kostenlosen Lernangebote zu KI und Datenkompetenzen richten sich an Studierende, Personen, die sich in Ihrem Beruf fortbilden möchten und an alle Interessierte, die mehr über KI Wissen möchten. So finden Sie eine breite Palette an Lerninhalten: von Kurzformaten zu „Was ist KI“, über praktische Kurse zum Maschinellen Lernen bis hin zu Kursen, die sich beispielsweise speziell an Medizinern richten. Unsere KI-Campus Originale sind frei lizensiert und können beliebig weiterverwendet werden.

https://ki-campus.org


Institut für Europäisches Medienrecht (EMR)

Das EMR wurde 1990 in Saarbrücken als gemeinnütziger Verein gegründet und hat seither mit wichtigen Beiträgen die Entwicklung von Medienrecht und Medienpolitik national wie europäisch begleitet und mitgestaltet. Der Forschungsschwerpunkt des EMR liegt in der Untersuchung des Medienrechts und dessen Entwicklung, wobei dieser Begriff vor dem Hintergrund einer sich stets wandelnden und (auch technisch) weiterentwickelnden Medienlandschaft als weit und dynamisch verstanden wird, daher nicht nur das klassische Rundfunk- und Presserecht abdeckt, sondern auch damit verwandte Rechtsgebiete wie das Telemedien-, Telekommunikations-, Urheber-, Äußerungs-, Film-, Datenschutz-, Wettbewerbs- und Kartellrecht sowie den gesamten Bereich des eCommerce und des eGovernment. Das EMR präsentiert seine Forschungsaktivitäten unter anderem in Form von Studien, wiederkehrenden Publikationen und Veranstaltungen.

https://emr-sb.de/


FUNK – Shitstorm-Detection

funk ist das Content-Netzwerk von ARD und ZDF. Die Inhalte sind auf YouTube, Instagram, Facebook, Snapchat, TikTok und Spotify sowie auf funk.net und den Mediatheken von ARD und ZDF zu finden. Auf über 60 verschiedenen Kanälen veröffentlicht funk spannende, informierende, kritische und unterhaltende Videos. Zielgruppe sind Menschen zwischen 14 und 29 Jahren. Dafür ist ein vielfältiges Angebot nötig, denn eine 14-jährige Schülerin sucht im Netz nach anderen Dingen als ein 29-jähriger Berufstätiger. Deswegen produziert funk unterschiedliche Formate für Menschen mit unterschiedlichen Interessen – und lässt funk für jeden etwas anders aussehen.

https://funk.net


Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar) – "Code Your Own Game"

Code Your Own Game (CYOG) führt spielerisch, kreativ und ohne komplizierte Fachbegriffe an logische Denk- und Vorgehensweisen der Informatik heran. Mit unseren Kursen unterstützen wir Schulen dabei, Schülerinnen und Schüler für eine berufliche Karriere in der Informatik zu gewinnen. Da wir insbesondere junge Schülerinnen und Schüler (Klassenstufe sechs bis acht) begeistern möchten, nutzen wir ausschließlich deutschsprachige Programmierumgebungen, die kostenlos zur Verfügung stehen. Die Durchführung unserer Kurse erfolgt durch Informatik-Studierende vor Ort in der jeweiligen Schule.

Derzeit erweitern wir unsere Inhalte um auch für Kinder verständliche Konzepte der Künstlichen Intelligenz. Hierfür kommen beispielsweise intelligente Agenten wie der einfache Reflexagent zur Steuerung von Gegnern und Partnern in Computerspielen zum Einsatz.

www.htwsaar.de


KI macht Schule - Künstliche Intelligenz im Bildungssystem

KI macht Schule vermittelt Schülerinnen und Schülern Künstliche Intelligenz (KI), indem das Team aus über 80 Studierenden, Promovierenden, Forschern und KI Spezialisten mit KI den Schulalltag und andere Lebensbereiche neu denkt, und dabei die aufgeworfenen ethischen Herausforderungen und Chancen diskutiert. Die interaktiven Kurse fokussieren sich dabei auf die Schnittstelle zwischen KI und Medizin, Mobilität, sowie Kunst. KI macht Schule bietet zusätzlich Fortbildungen im Bereich KI für Lehrkräfte an, um das Thema KI auch langfristig fest in den Unterricht zu integrieren.

https://ki-macht-schule.de/


KIVI – KI in der Medienaufsicht

Wie kann man zeitgemäß und effektiv auf Rechtsverstöße in einem digitalen Umfeld reagieren, das täglich wächst? Und wie können Mitarbeitenden vor der unmittelbaren Konfrontation mit Gewaltdarstellungen, Hardcore-Pornografie und Hassrede geschützt werden? Die Antwort liegt in einer KI-gestützten Medienaufsicht. Heute arbeiten fast alle Landesmedienanstalten in Deutschland mit einer für die und mit der Medienanstalt NRW entwickelten KI-Lösung, die beim Monitoring des Netzes unterstützt. Diese KI beschleunigt, und vereinfacht die Arbeit der Medienaufsicht, indem sie das Netz durchsucht und Mitarbeitende der Landesmedienanstalten auf mögliche Rechtsverstöße hinweist.

Dabei ist die Funktionsweise Grundlage der Namensgebung. So ist der Name KIVI die Verschmelzung der Begriffe KI und vigilare (lat. für wachsam sein).

www.medienanstalt-nrw.de


LMS-Betaraum

Im LMS-Betaraum sind interessierte Bürger:innen aller Altersstufen herzlich eingeladen, sich auf eine Erlebnisreise in die Welt der digitalen Medien zu begeben und ein Bild von neueren Entwicklungen zu machen. Der Name Betaraum steht dabei für den fortlaufenden Wandel der digitalen Welt. Das Hauptaugenmerk liegt hier im Entdecken, Erleben und Informieren.

Testen Sie auf der Medien Triennale Südwest einen Deepfake-Generator, entdecken Sie wie eine Kugel mittels KI eigenständig lernt ein Labyrinth zu durchqueren oder erstellen Sie Ihr eigenes von KI gezeichnetes Bild.

https://www.LMSaar.de


QuantPi – Eliminate Uncertainty

Künstliche Intelligenz (KI) hat sich medienübergreifend zu einem wichtigen Faktor des gesellschaftlichen Lebens entwickelt. KI-Systeme entscheiden zum Beispiel, wer welche Inhalte sieht oder ob gewisse Inhalte gelöscht werden. Gleichzeitig entwickeln sich die regulatorischen Anforderungen an KI-Systeme dynamisch, was zu Herausforderungen für Prüfer, Entwickler und Anwender führt. QuantPi entwickelt ein technologisches Framework zur Durchführung von Risikoanalysen für KI-Systeme. Dieses ermöglicht eine zentrale Governance von KI-Anwendungen und erleichtert die Interaktion verschiedener Stakeholdergruppen durch automatisch generierte Dashboards und Reports.

https://www.quantpi.com/


Regionales Zukunftszentrum für KI und digitale Transformation Saarland und Rheinland-Pfalz (RZzKI) präsentiert den Schulungsdemonstrator „Paul“

Lernen Sie, wie vielfältig Digitalisierung in KMU eingesetzt werden kann – und das alles im virtuellen Raum. Mithilfe unserer VR-Brille können wir Ihnen an der Produktion eines Würfels in Losgröße 1 spielerisch zeigen, was Industrie 4.0 bedeutet und veranschaulichen Ihnen dabei die erforderlichen Kompetenzen rund um die Produktion der Zukunft. Demonstriert werden verschiedene Rollen im Industrieumfeld – Kund*in, Werker*in und Produktionsleitung. PAUL zeigt Ihnen, wie die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine im Zuge der Automatisierung und Digitalisierung von Prozessen und Produktionsschritten aussehen kann.

https://rzzki.de/



Hinweis: Im Rahmen der Veranstaltung werden Bild- und Videoaufnahmen angefertigt.

► Hier geht's direkt zur Anmeldung!​​​​​​​​