Anmeldung beendet

Film und Filmgespräch 

Masel Tov Cocktail

Jung und jüdisch in Deutschland


Dimitrij Liebermann (19) ist Jude und hat Tobi geschlagen. Dafür soll er sich entschuldigen. Nur leid tut es ihm nicht unbedingt. Auf dem Weg zu Tobi begegnet Dimitrij ein Querschnitt der deutschen Gesellschaft mit Vorurteilen und immer wieder ein Problem, das es auszuhandeln gilt: seine deutsch-jüdische Identität. Eine Zutatenliste fasst den Inhalt des Kurzfilms zusammen: 1 Jude, 12 Deutsche, 5cl Erinnerungskultur, 3cl Stereotype, 2 TL Patriotismus, 1 TL Israel, 1 Falafel, 5 Stolpersteine, einen Spritzer Antisemitismus. Zubereitung: Alle Zutaten in einen Film geben, aufkochen lassen und kräftig schütteln.

Nach diesem Rezept haben Arkadij Khaet und Mickey Paatzsch ihren Kurzfilm über jüdisches Leben in Deutschland angerichtet. 

Eindringlich, entlarvend, wohltuend respektlos und höchst unterhaltsam beschreiben sie, wie es sich anfühlt, als junger Jude in Deutschland zu leben. 

Im Anschluss an den Film gibt es die Gelegenheit zu einem Filmgespräch mit dem Regisseur Arkadij Khaet und der Co-Autorin Merle Kirchhoff. Das Gespräch wird Sam Höhn von Beth Shalom führen.
​​​​​​​

Sonntag, 04. Juli 2021 um 19 Uhr (Einlass ab 18:30 Uhr) in der Mohr-Villa Freimann, Situlistraße 75, 80939 München

Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns über Spenden.

​​​​​​​​​​​​
Es gelten die aktuellen Corona-Vorgaben und Hygienebestimmungen. Aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen und des begrenzten Platzangebots ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich. Kommen Sie nur, wenn Sie sich gesund fühlen, tragen Sie eine FFP2-Maske und beachten Sie bitte weiterhin alle Hygieneregeln, mit denen wir unsere Gesundheit und die anderer schützen. 

Eine Veranstaltung von missio​​​​[1] München, der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit München–Regensburg und der Liberalen jüdischen Gemeinde München Beth Shalom in Kooperation mit der Mohr-Villa Freimann im Rahmen des Festjahres 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland #2021JLID

[1]: missio ist Mitveranstalter beim Deutschen Menschenrechtsfilmpreis. Bei der Preisverleihung 2020 hat der Film Masel Tov Cocktail gewonnen in der Kategorie Hochschulehttps://www.menschenrechts-filmpreis.de/preistraeger/preistraeger-2020/ 


Hinweis: Aus technischen Gründen müssen sich die Teilnehmenden jeweils einzeln anmelden. Nach Abschluss der Anmeldung können Sie aber mit dem Button "Weitere Person anmelden" oder "Zurück zum Event" den Anmeldevorgang für einen weiteren Teilnehmer durchführen.

Falls Sie Hilfe bei der Anmeldung brauchen, wenden Sie sich bitte an das Gemeindebüro:

office@beth-shalom.de, Tel. +49 89 76 70 27 11, Bürozeiten: Montag, Mittwoch und Donnerstag, jeweils 10:00 bis 13:00 Uhr.

If you require assistance with the registration, please contact the Beth Shalom office:

office@beth-shalom.de, tel. +49 89 76 70 27 11, the office is open on Monday, Wednesday and Thursday 10:00-13:00.

Anmeldung

Bitte führen Sie für jeden Teilnehmer eine eigene Anmeldung durch.

Anmelder, die nicht Mitglieder von Beth Shalom sind, müssen auch folgende Felder ausfüllen. Ohne vollständige Angaben, die für die Sicherheitskontrolle unabdingbar sind, kann kein Einlass gewährt werden.

Für Gäste: Informationen von Beth Shalom

Beth Shalom verschickt an Interessenten dreimal im Jahr einen Rundbrief mit Informationen zum Gemeindeleben und gelegentlich Einladungen zu Veranstaltungen.

Mit der Wahl, regelmäßig Informationen und Einladungen von Beth Shalom zu erhalten, stimmen Sie der Speicherung und Nutzung Ihrer  Daten durch die Liberale jüdische Gemeinde München Beth Shalom e.V. in Übereinstimmung mit der DS-GVO zu. Sie können diese Zustimmung  jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Ticket auswählen

Der Eintritt ist frei – wir freuen uns über Spenden

Sonstiges

Anmeldung

Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider beendet.