Anmeldung beendet

Verschwörungen, Fake und faule Tricks - in der Corona-Pandemie finden mehr Menschen als zu anderen Zeiten Zugang zu Verschwörungserzählungen. Die Erzählungen haben nicht selten einen antisemitischen und menschenfeindlichen Hintergrund. Menschen, die Verschwörungserzählungen verbreiten, rufen zum Kampf gegen Demokratie und Staat auf. Menschen, die solchen Ideologien folgen, radikalisieren sich schnell und sind durch Argumente schwer zu erreichen.

Wie gehen wir in der Politischen Bildung mit diesen Herausforderungen um? Wie sieht ein professioneller Umgang mit Verschwörungserzählungen aus? Und wie können wir als Gesellschaft den richtigen Umgang mit Verschwörungserzählungen lernen?

Wir blicken gemeinsam darauf, welche Ideologien hinter Verschwörungserzählungen stecken, zu was sie führen können und wie die politische Bildung auf diese Herausforderungen reagieren sollte.

Neben Fachinputs bieten wir Politischen Bildner*innen die Gelegenheit, ihr Wissen und ihre Erfahrung im Gespräch mit engagierten Kolleg*innen einzubringen. Gleichzeitig nutzt das digitale Format eine Vielfalt an Interaktions- und Einbindungsmöglichkeiten.

Die Veranstaltung richtet sich an alle engagierte Menschen, die sich im Feld der politischen Bildung bewegen oder zukünftig bewegen wollen.


Herzlich willkommen!

Zielgruppe: Haupt- und nebenamtliche Politische Bildner*innen (und alle Interessierte)

Termin: 09. Juni 2021, 10:30 - 15:30 Uhr

Format: Safety first! Wir haben auf die Coronaviruspandemie reagiert und bieten alle Veranstaltungen im digitalen Format an.

Kosten: Wir werden von der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) gefördert. Damit können wir die Fortbildungsreihe für Euch kostenfrei anbieten!

Veranstalter:
Gefördert durch:
Bundesausschuss politische Bildung (bap) e.V.
Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)


Teilnahmeinformationen

Anmeldung

Sonstiges

Sie müssen unserer Datenschutzerklärung (weitere Hinweise) sowie dem Datenschutz von Zoom zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung registrieren möchten.

Achtung: Sowohl die Bestätigungsmail sowie die eMail mit dem Veranstaltungslink werden von manchen eMail-Programmen versehentlich als Spam klassifiziert. Schaue daher im Vorlauf zum Veranstaltungstermin (22.04.) auch im Spamordner nach, um alle nötigen Informationen rechtzeitig zu erhalten.

Anmeldung


Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider beendet.