Info

Qualitätscheck Elementarpädagogik

Tagung: Qualität in der Elementarpädagogik in Österreich

Was in unseren Kindergärten geleistet wird,  ist aufs engste mit dem Selbstverständnis der PädagogInnen verbunden. Ihre tägliche Arbeit sichert die Beziehungsqualität zwischen BetreuerInnen, Kindern, Eltern, Trägern, etc.
Wir fragen uns:
Wie gelingt ihnen das und wie geht es ihnen dabei?


Qualität in der Praxis
Wir wollen beim Qualitätscheck Elementarpädagogik einen Perspektivenwechsel wagen und die PädagogInnen und ihre Arbeit in den Fokus rücken. Was ist Qualität für sie und wie setzen sie diese um? Was braucht es um Qualität in der Elementarpädagogik nachhaltig zu gewährleisten?

Keynote: Catherine Walter- Laager
Alles Beziehung, oder was? Interaktionsqualität bewusst gestalten, kontrollieren und wo nötig optimieren.
Eine positive Beziehung und professionell gestaltete Interaktionen in Krippen und Kindergärten zwischen Fachkräften und Kindern, wird heute in internationalen wissenschaftlichen Studien als Hauptwirkfaktor in der pädagogischen Arbeit betrachtet. Eine internationale Studie zeigt, dies sehen auch Eltern aus unterschiedlichen Ländern so.  Hier schliesst die Good – Practice – Studie mit dem Titel „Gute Qualität in der Bildung und Betreuung von Kleinstkindern sichtbar machen“ an und zeigt, wie Interaktionen in der institutionellen Bildung, Betreuung und Erziehung von jungen Kindern gestaltet werden können.
Im praxisorientierten Vortrag werden wissenschaftliche Grundlagen dargestellt, Indikatoren für eine gute Praxis diskutiert und mit Videos aus österreichischen Einrichtungen verdeutlicht.
 ​​​​​​​


Vortrag: Günter Lueger

Durch Diskussionen, Vernetzung, Interaktionen und ein bunt besetztes Podium wollen wir festhalten, wie es um die Qualität in der elementarpädagogischen Arbeit steht und jene hören, die sonst kaum gefragt werden – die PädagogInnen.
Der Befund dieser Tagung soll Ausgangspunkt für die Umsetzung von Verbesserungen für die elementarpädagogische Arbeit sein.


Tagesgestaltung (vorbehaltlich Programmänderungen):

09:30 – 10:00 Uhr Einlass und „Bildungsfrühstück für Alle“

Moderation: Nicole Ruckser

10:00 – 10:30 Uhr Begrüßung durch politische VertreterInnen sowie BAfEP-Direktorin Nicole Kalteis

10:30 – 10:45 Uhr Vorstellung Plattform EduCare und Einblicke in die Gespräche die EduCare mit Politikern geführt hat, durch Sprecherin Bettina Wachter

10:45 – 11:45 Uhr Referat Walter Laager, Beziehungsqualität als wesentliches Qualitätsmerkmal  

12:00 – 13:30 Uhr Bildungsaustausch und Vernetzung mit Essen  

13:45 – 14:45 Uhr Referat Günter Lueger: Potenzialfokussierte Pädagogik

14:45 – 15:00 Uhr Fragen aus dem Publikum 

15:00 – 16:00 Uhr Podiumsdiskussion mit politischen Vertretern

16:00 – 17:00 Uhr gemütlicher Ausklang


Zur Anmeldung »