Info

Hier findest Du alle wichtigen Infos zu den Startpunkten und -zeiten, den einzelnen Routen und Antworten auf weitere Fragen. Auch wenn eine Anmeldung nicht zwingend erforderlich ist, hilfst Du uns bei der Organisation, wenn Du Dich anmeldest. Klicke hierzu einfach rechts oben auf „Anmeldung“! Wenn Du noch Fragen hast, kannst Du uns auch eine Email schreiben. 


FAQ zu Ride and Pray


• Warum machen wir Ride and Pray?

Der Klimawandel erfordert zwingend eine Verkehrswende, die nur dann nachhaltig

gelingen kann, wenn wir die Jüngsten unserer Gesellschaft frühzeitig mit

einbeziehen. Und was könnte nachhaltiger sein als das Radfahren?

Wenn Kinder und Jugendliche bereits im jungen Alter Ihre eigene Mobilität entdeckt haben, werden diese auch noch später im Erwachsenen-Alter sich ganz selbstverständlich nachhaltig mit dem Fahrrad fortbewegen. Die möchten wir mit dem Aspekt Glauben zusammen denken.


• Wie sehen die Routen aus und kann ich auch später auf einer der Routen einsteigen? Du kannst zwischen drei Routen wählen, die an drei verschiedenen Orten starten und zwischen 5,5 und 10 km lang sind. Am Startpunkt jeder Route beginnt auch bereits der Gottesdienst; es ist teilweise auch möglich, später auf den Routen dazu zu stoßen, allerdings hat man dann einen Teil des Gottesdienstes bereits verpasst. Hier kannst Du Dir die genauen Routen anschauen:

Route 1 beginnt um 15 Uhr auf dem Gelände von St. Peter und Paul Schierstein. Stationen unterwegs: ca. 15.20 Uhr St. Marien Biebrich, Breslauer Str. 1; ca. 15.45 Uhr Herz Jesu Biebrich, Kreitzstr. 1; hier kannst Du Dir die genaue Route auf der Karte anschauen: Route 1 St. Peter und Paul Schierstein - St. Michael

Route 2 beginnt um 15 Uhr auf dem Terrassonplatz vor St. Birgid Bierstadt. Stationen unterwegs: 1. Feldweg zwischen Bierstadt und Erbenheim; 2. ca. 15.45 Uhr Parkplatz von Maria Aufnahme Erbenheim, Sigismundstr. 5); hier kannst Du Dir die genaue Route auf der Karte anschauen: Route 2 St. Birgid Bierstadt - St. Michael
Route 3 beginnt um 15.15 Uhr auf dem Gelände von St. Elisabeth, Zietenring 18. Stationen unterwegs: 1. Luisenplatz; 2. Spielplatz Weidenborn an der Brunhildenstraße; hier kannst Du Dir die genaue Route auf der Karte anschauen: Route 3 St. Elisabeth Zietenring - St. Michael

Alle Routen führen zum gemeinsamen Ziel St. Michael (Burgunderstraße 11 in der Nähe des Südfriedhofs).


• Wie sind die Regeln für die Fahrt?

Es gelten die gleichen Regeln wie immer, wenn Du am Straßenverkehr teilnimmst, also die Straßenverkehrs-Ordnung (StVO). Das heißt auch, dass vorhandene Fahrradwege zu nutzen sind. Das Fahren als sogenannter geschlossener Verband (§ 27 StVO) hat die Straßenverkehrsbehörde ausgeschlossen.


• Wer koordiniert und begleitet die Routen?

Auf jeder Route fährt ein:e Organisator:in mit und begleitet die Tour. Wir sind alle erfahrene Radfahrer und helfen euch gerne. Grundsätzlich bleibt aber jede*r für sich selbst und für die Einhaltung der Verkehrsregeln verantwortlich.


• Was brauche ich, um teilzunehmen?

In der Regel kontrolliert die Polizei nicht die Räder der einzelnen Teilnehmerinnen auf ihre Verkehrssicherheit, trotzdem ist es im eigenen und im Interesse der anderen Teilnehmerinnen keine schlechte Idee, das eigene Rad in einem verkehrssicheren Zustand zu halten. Dazu zählt nicht nur eine funktionierende Beleuchtung, sondern vor allem auch funktionstüchtige Bremsen, mit denen das Rad im Notfall ohne Zuhilfenahme der Schuhsohlen schnell abgebremst werden kann.


• Muss ich mich anmelden?

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, hilft aber für die Organisation. Anmelden könnt ihr euch hier »


• Bin ich versichert über die Pfarrei, wenn ich mitfahre?

Nein, jeder:r Teilnehmende fährt auf eigenes Risiko.


• Wie lang ist die Tour?

Das hängt vom Kirchort ab, bei dem ihr einsteigt. Wer z.B. in Schierstein einsteigt ist

ca. 10 Km bis St. Michael unterwegs. Das ist gut schaffbar.


• Wie schnell wird gefahren?

Wir richten uns nach den Kindern und langsameren. Gehen wir mal von ca. 12 km/h Stunde aus. Wir lassen niemanden zurück.


• Ist es eine Demo?

Nein, in der Regel bitte nicht. Wir verstehen uns nicht als Demonstration und Trillerpfeifen und Transparente bringen allenfalls die einzelnen Teilnehmer*innen in rechtliche Schwierigkeiten.


Zur Anmeldung »