Info

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

an Kernseminartagen werden unter dem Titel SeminarPLUS Veranstaltungen angeboten, die die Ausbildung im Rahmen des Kernseminars und ggf. auch der Fachseminare ergänzen sollen. Eine Teilnahme an den Veranstaltungen ist freiwillig.

Momentan können Sie an folgenden Veranstaltungen teilnehmen:


  • 29.08.2018 11:30-12:30 Bibliothek - Frau Esser-Palm (FL Deutsch GyGe, KSL)
    Mitarbeit an der „Zeitschrift für ein schönes Leben“

    Seit drei Jahrgängen gibt es für die neuen Referendar*innen die „ZfsL“ als Willkommensgeschenk. Die erste Redaktion beschreibt die Zielsetzung folgendermaßen:
    „Wir fanden es schade, dass es keine alten Referendars-Hasen gab, die uns sagen könnten, wie es hier läuft; niemand war da, den wir hätten um Rat fragen können. Warum nicht mal damit anfangen?, dachten sich einige von uns. Und so entstand die Idee, unser Wissen rund ums Referendariat am ZfsL Aachen (und darüber hinaus) an die nächste Referendars-Generation weiterzugeben.“
    Die ersten beiden Jahrgänge wurden in gedruckter Form überreicht, die aktuelle Zeitung befindet sich im lo-net2.
    Gern würde ich wieder Mitstreiter*innen finden, so dass auch für den kommenden Jahrgang eine aktuelle Zeitung erstellt wird. Dabei muss die Zeitung nicht vollkommen neu geschrieben werden, sondern
    • die einzelnen Artikel durchgesehen werden;
    • nicht mehr aktuelle Artikel gestrichen oder ersetzt werden;
    • ggf. neue Themen gefunden und dazu Artikel verfasst werden;
    • vielleicht ein paar aktuelle Fotos ergänzt werden.

Wer Lust und Zeit für die Mitarbeit hat, ist herzlich willkommen!
(Max. 10 Teilnehmende)

​​​​​​​Kostenbeitrag: keiner

  • 12.09.2018, 9:00-11:30 Uhr - Frau Haase (FL Mathematik GyGe, KSL)
    Arbeits- und Zeitmanagement:
    "Plane deinen Tag, und du hast jeden Morgen eine neue Chance!"
    In der Veranstaltung gehen wir den Fragen nach, wo Ihre Zeit bleibt, was Sie für eine gute Zeitplanung kennen sollten und wie Sie Ihre Zeitplanung und Arbeit optimieren können - dies erfolgt u. a. in Anlehnung an Trainingselemente des "Zeitmanagement-Experten" Lothar J. Seiwert. Die Veranstaltung enthält Informations- und Übungsteile.
    (Max. 25 Teilnehmende)

    ​​​​​​​Kostenbeitrag: keiner

  • 12.09.2018, 15:30-17:00 Uhr
    Stressbewältigung und Bewegung - Herr Dr. Holz (FL Biologie GyGe, KSL)
    Lehrergesundheit ist von vielen Einflüssen abhängig: Ernährung, Arbeitsbelastung, Kollegium, Arbeitsklima, Zeitbudget, eigene Ansprüche, Lautstärke am Arbeitsplatz, Umgang mit Schülern…
    In dieser Veranstaltung sollen mittels verschiedener Bewegungs- und Spielformen behutsam bestimmte Verhaltensmuster aufgedeckt werden, die insbesondere belastenden Stress auslösen. Durch individuell angemessene Interventionen soll es dann gelingen, auch angemessener mit belastenden Situationen umzugehen.
    (10-20 Teilnehmende)

    ​​​​​​​Kostenbeitrag: keiner

  • 12.09.2018, 15:30-17:30 Uhr Frau Meurer (Studienreferendarin, Fach Musik)
    Stimmbildung

    In kaum einem Berufsbild spielt die Stimme eine so große Rolle wie im Lehrerberuf. Als Lehrerinnen und Lehrer erleben wir einen stimmintensiven Alltag, in dem unser Stimmapparat großen Herausforderungen ausgesetzt ist. 
    Nach einer Studie der Uni Saarland leidet rund die Hälfte aller Lehrer an einer Stimmstörung, wie z.B. Heiserkeit, Stimmversagen oder Schmerzen bei der Stimmbelastung. Unsere Stimme ist sehr sensibel, anfällig für Stress, Anspannung und Überanstrengung. Daher ist es für uns als angehende Lehrer wichtig, schonend und bewusst mit unserer Stimme umzugehen, uns ein tieferes Verständnis des Stimmapparats anzueignen und Übungen zum Stimmtraining zu erlernen.

    Das Stimmtraining soll zunächst für die eigene Stimme sensibilisieren und die Fragen beantworten, welche Möglichkeiten uns unsere Stimme bietet und wie wir sie gezielt im Unterricht einsetzen können. 
    Um trotz der ständigen Beanspruchung bei Stimme zu bleiben, spielt unsere Atmung und Körperhaltung als Fundament unserer Stimme eine große Rolle. Hierzu werden einfache und täglich anwendbare Übungen vermittelt, die die Stimme stärken und gesund erhalten können. 

    (Max. 20 Teilnehmende)
    ​​​​​​​Kostenbeitrag: keiner

  • Freitag, 21.09.2018, 14:00-19:00 Uhr - Frau Esser-Palm (zertifizierte Seminarleiterin zur Burnout- und Resilienzberatung, FL Deutsch GyGe, KSL)
    Ein Nachmittag für mich - und meine Resilienz

    Resilienz ist groß in Mode als probates Mittel gegen Burnout.
    Aber was ist Resilienz überhaupt?
    An diesem Freitagnachmittag lernen Sie den Begriff kennen und welche Faktoren Resilienz kennzeichnen. Kleine praktische Aufgaben tragen dazu bei, die Bedeutung der einzelnen Resilienzfaktoren für sich selbst zu entdecken; Entspannungsübungen runden den Tag ab.
    Bitte bringen Sie mit:

    Papier und Stifte (auch einige bunte Farben
    Getränk, ggf. ein Pausensnack
    - falls vorhanden: Yoga/Meditationskissen
    und: die Bereitschaft, sich auf die Selbsterkundung einzulassen​​​​​​​
    ​​​​​​​​​​​​​​(Max. 20 Teilnehmende)
    ​​​​​​​Kostenbeitrag: keiner

  • 26.09.2018, 12:30-15:00 Uhr - Frau Haase (FL Mathematik GyGe, KSL)
    Arbeits- und Zeitmanagement:
    "Plane deinen Tag, und du hast jeden Morgen eine neue Chance!"
    In der Veranstaltung gehen wir den Fragen nach, wo Ihre Zeit bleibt, was Sie für eine gute Zeitplanung kennen sollten und wie Sie Ihre Zeitplanung und Arbeit optimieren können - dies erfolgt u. a. in Anlehnung an Trainingselemente des "Zeitmanagement-Experten" Lothar J. Seiwert. Die Veranstaltung enthält Informations- und Übungsteile.
    (Max. 25 Teilnehmende)

    ​​​​​​​Kostenbeitrag: keiner

  • 10.10.2018, 9:00-11:30 Uhr - Frau Esser-Palm (FL Deutsch GyGe, KSL)
    Kollegiale Fallberatung

    Was ist „kollegiale Fallberatung“?
    Menschen aus ähnlichen Arbeitsfeldern können einander qualifiziert bei beruflichen Problemen beraten. Die Beratung findet in Gruppen -hier von Lehrerinnen und Lehrern- statt und folgt einer bestimmten Struktur. Ein/e Teilnehmer/in bringt einen Fall ein und wird von den übrigen Teilnehmern/innen nach einem feststehenden Ablauf beraten mit dem Ziel, Lösungen für den konkreten beruflichen Problemfall zu finden, so zum Beispiel für: -Schwierigkeiten im Umgang mit einzelnen Schülern/innen oder Schülergruppen
    -Probleme der beruflichen Alltagsorganisation
    -Kommunikationsschwierigkeiten mit Kollegen/Kolleginnen....
    Zum Nachlesen: In der „Willkommenszeitung“ gibt es einen interessanten Artikel zur Kollegialen Fallberatung.
    (Max. 25 Teilnehmende)

    ​​​​​​​Kostenbeitrag: keiner

  • 10.10.2018, 12:30-15:00 Uhr - Herr Schulte (FL Geschichte GyGe, KSL)
    Kollegiale Fallberatung
    Was ist „kollegiale Fallberatung“?
    Menschen aus ähnlichen Arbeitsfeldern können einander qualifiziert bei beruflichen Problemen beraten. Die Beratung findet in Gruppen -hier von Lehrerinnen und Lehrern- statt und folgt einer bestimmten Struktur. Ein/e Teilnehmer/in bringt einen Fall ein und wird von den übrigen Teilnehmern/innen nach einem feststehenden Ablauf beraten mit dem Ziel, Lösungen für den konkreten beruflichen Problemfall zu finden, so zum Beispiel für: -Schwierigkeiten im Umgang mit einzelnen Schülern/innen oder Schülergruppen
    -Probleme der beruflichen Alltagsorganisation
    -Kommunikationsschwierigkeiten mit Kollegen/Kolleginnen....
    Zum Nachlesen: In der „Willkommenszeitung“ gibt es einen interessanten Artikel zur Kollegialen Fallberatung.
    (Max. 25 Teilnehmende)

    ​​​​​​​Kostenbeitrag: keiner

  • 21.11.2018, 15:30-17:00 Uhr - Herr Dr. Vogt (ESLP)
    Euregio-Schüler-Literaturpreis

    Die Autor*innen Benedict Wells, Joachim Meyerhoff, Milena Michiko Flasar, Hélène Grémillon oder Herman Koch – das sind einige der Preisträger*innen des Euregio-Schüler-Literaturpreises der letzten Jahre.

    Was ist der Euregio-Schüler-Literaturpreis?

    Schülerinnen und Schüler aus der Euregio, also Belgien, den Niederlanden und Deutschland, finden sich an ihren jeweiligen Schulen zu Lesegemeinschaften zusammen. Sie lesen und besprechen innerhalb eines halben Jahres sechs für den Preis ausgewählte Bücher in ihrer jeweiligen Muttersprache, davon zwei von deutsch-, zwei von französisch- und zwei von niederländischsprachigen Autoren. Es werden Treffen mit den anderen Schulen, Lesungen mit den Autoren und Kritikerrunden mit professionellen Kritikern angeboten, an denen die Schülerinnen und Schüler teilnehmen. Am Jury-Tag, an dem sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den drei Ländern treffen, wird der/die Preisträger/in anhand von Diskussionen in Arbeitsgruppen und Plädoyers bestimmt. Zum Abschluss findet die feierliche Preisverleihung statt, immer abwechselnd einmal in Belgien, Deutschland oder den Niederlanden.

    Dr. Oliver Vogt vom Euregio-Literaturbüro wird das Konzept des Euregio-Schüler-Literaturpreises vorstellen, z. B. wie sich das Projekt entwickelt hat, wie die Werke ausgewählt werden oder wie Schulen daran teilnehmen können.
    Der Vortrag richtet sich an alle Literatur-Interessierten (nicht nur Deutsch-Kolleg*innen!) und soll Lust darauf machen, vielleicht einmal selbst mit einer Schülergruppe am Euregio-Schüler-Literaturpreis teilzunehmen.
    (Max. 50 Teilnehmende)
    ​​​​​​​Kostenbeitrag: keiner

  • 19.12.2018, 15:30 Uhr - ?
    Adventssingen
    Stille Nacht, Oh Tannenbaum oder Alle Jahre wieder – jede/r kennt diese Weihnachtslieder und ist (halbwegs) textsicher. Und vielen Menschen bereitet es große Freude, gemeinsam Weihnachtslieder zu singen, wie zum Beispiel auf dem Aachener Tivoli oder im Stadttheater.

    Das können wir auch!

    Wir laden herzlich ein zum gemeinsamen Singen der schönsten und bekanntesten Weihnachtslieder und lauschen in den Atempausen dem einen oder anderen weihnachtlichen Text.

    Vielleicht können wir im Anschluss die trockenen Kehlen mit ein wenig Glühwein befeuchten – also schon einmal vorsichtshalber ein Glühwein-Glas mitbringen!
    (Max. 100 Teilnehmende)

    ​​​​​​​Kostenbeitrag: keiner

  • 16.01.2019, 15:30-18:00 Uhr - Frau Eickholt (Theaterpädagogin)
    Theaterpädadogik in Aachen
    Genauere Informationen folgen noch.
    Kostenbeitrag: keiner

  • 30.01.2019, 15:30-17:30 Uhr - ehemalige Studienreferendar*innen des ZfsL Aachen
    Hotspot Examen
    Am 01.02.2019 beginnt die Examensphase.
    In Fach- und Kernseminaren ist man im Rahmen der Prüfungsordnung (über)fachlich und didaktisch auf die upPs und Kolloquium vorbereitet worden.
    Aber dennoch bleiben sicherlich Fragen, die den Examenstag betreffen: Wie verläuft so ein Tag aus Sicht des Prüflings? Wie sind andere mit der Nervosität umgegangen? Was macht man, wenn...
    Ehemalige Referendarinnen und Referendare des vorherigen Jahrgangs berichten von ihren Erfahrungen und beantworten Fragen zum Examenstag.
    (Max. 100 Teilnehmende)
    Kostenbeitrag: keiner


Zur Anmeldung »


Folgende Veranstaltungen haben in diesem Ausbildungsjahrgang bereits stattgefunden:

  • 11.04.2018, 12:30-14:00 Uhr oder 15:30-17:00 Uhr - Frau Schares (Stimmbildnerin, Lehrerin)
    Durch die Stimme zum Erfolg
    Funktionale Stimmübungen zur Stärkung, Tipps und Tricks zur Gesunderhaltung der Stimme

    Wir nutzen sie jeden Tag, häufig ohne uns ihrer besonders bewusst zu sein: unsere Stimme.
    Sie transportiert nicht nur Informationen über die gesagten Worte, sondern auch über die Persönlichkeit und das Befinden des Sprechers. Die Tonhöhe, Modulationsfähigkeit, Durchschlagskraft und der Ausdruck unserer Stimme geben indirekt Informationen an unsere Zuhörer weiter.
    Umso wichtiger ist es das Medium Stimme bewusst und gewinnbringend einzusetzen, denn eine gesunde, leistungsstarke Stimme ist der Schlüssel zu beruflichem und privatem Erfolg.

    Lehrer als stimmliche Leistungssportler
    Besonders im Lehrberuf muss unsere Stimme täglich Höchstleistungen vollbringen. Große Klassen, extrovertierte, laute Schülerinnen und Schüler sowie ungünstige akustische Raumsituationen lassen die Belastung für Lehrerstimmen noch zusätzlich steigen. Da ist es nicht verwunderlich, dass eine der Hauptursachen für die Dienstunfähigkeit bei Lehrern stimmliche Beschwerden sind. Neben fachlichem Wissen, Methodenrepertoire, etc. ist es demnach essentiell, sich um die Leistungsfähigkeit und das Wohlergehen der eigenen Stimme zu kümmern!
    Dieses Stimmtraining möchte Tipps und Tricks zur Pflege und Gesunderhaltung der Stimme vermitteln, individuelle, praktische Übungen zur muskulären Stärkung und zur Klangschönheit anbieten und allgemein ein Bewusstsein für das wichtigste Instrument des Lehrers wecken.

    Mit klangvoller Stimme vermittelte Botschaften erreichen Hirn und Herz (Christina Calla Schwab)

    Homepage: http://stimmtraining-lehrer.de/
    (10 bis 18 Teilnehmende)
    Kostenbeitrag: 6€ pro Person