Anmeldung beendet

Smart Grids Gespräche
- Digitalforum - 



E-Mobilität:

Gesamtwertschöpfung bei der Integration von Ladeinfrastruktur in die Verteilnetze


Eine Veranstaltung der Smart Grids-Plattform Baden-Württemberg e.V. 



Logo Smart Grids-Plattform Baden-Württemberg e.V:




Das Programm können Sie hier herunterladen. 


Die Elektromobilität gewinnt als Baustein der Energiewende in Deutschland zunehmend an Bedeutung. Um jedoch den flächendeckenden Einsatz von Elektrofahrzeugen möglich zu machen, ist der Ausbau von Ladeinfrastruktur unerlässlich. So sieht das Klimaschutzprogramm der Bundesregierung vor, dass bis 2030 insgesamt eine Million Ladepunkte zur Verfügung stehen sollen. Doch welche Herausforderungen bestehen bei der Integration der Ladeinfrastruktur in die Verteilnetze? Diese und weitere Fragen diskutieren wir im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe der Smart Grids-Gespräche. Dabei werden wir uns, ergänzend zu bisherigen Betrachtung von Einzeltechnologien, mit der Gesamtwertschöpfung bei der Integration der Elektromobilität in die Verteilnetze beschäftigen.


Für einen Impulsvortrag über die Bedeutung der Elektromobilität für die Energiewende haben wir Dr. Ulrich Maurer, Ministerialdirigent im Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg angefragt.


Markus Wunsch, Leiter Netzintegration Elektromobilität bei Netze BW, wird im Anschluss über die zentralen Handlungsfelder bei der Netzintegration der Elektromobilität sprechen, welches es für Netzbetreiber zu berücksichtigen gilt.


Anschließend freuen wir uns auf einen Vortrag von Anatolij Kasnatscheew, Referent für Ladeinfrastruktur bei e-mobil BW, welcher den Status Quo der Ausbau-Planung von Ladeinfrastruktur sowie die Rolle Baden-Württembergs beleuchten wird.


Nach einer kleinen Pause spricht Thomas Bürkle, Präsident des Fachverbands Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg, über die Immobilie der Zukunft, welche mit Wallbox, Batteriespeichern, PV-Anlage und Elektrowärmepumpe als aktive Energiezelle funktioniert.


Im Anschluss daran stellt Kathrin Walz, akademische Mitarbeiterin am Institut für Energieübertragung und Hochspannungstechnik (IEH) der Universität Stuttgart, das Projekt FELSEN (Flexible Energieversorgung in Logistikzentren zur Erbringung von Systemdienstleistungen in elektrischen Netzen) vor.


Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit sich in der interaktiven Diskussionsrunde mit Fragen und Kommentaren zu beteiligen.


Unsere Veranstaltung richtet sich an alle, die mehr über Elektromobilität und den Ausbau von Ladeinfrastruktur sowie deren Integration in die Verteilnetze erfahren möchten. Im Fokus sind insbesondere unsere Mitglieder, Kommunen, Energiegenossenschaften, Regionalverbände, Netzbetreiber, Klimaschutzagenturen, Start-Ups, Forschungsinstitute, Studierende und die interessierte Öffentlichkeit.

Moderator der Veranstaltung ist Arno Ritzenthaler, Geschäftsführer der Smart Grids-Plattform Baden-Württemberg e.V.

Die Teilnahme erfolgt kostenfrei.



Die Teilnahme erfolgt kostenfrei.


Seien Sie dabei und diskutieren Sie mit!



Teilnehmer

Ticket auswählen

Sonstiges

Sie müssen unserer Datenschutzerklärung zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung registrieren möchten.

Anmeldung


Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider beendet.