Eva Graebeldinger & Anna Breit

Anmeldung beendet

Was macht uns stark, was macht uns schwach?

Erstmals wieder in Präsenz lädt das studium universale der Universität Leipzig im kommenden Wintersemester zu einer neuen Ringvorlesung ein. Gemeinsam mit unseren Referent:innen wollen wir über Belastungen und Traumatisierungen sowie deren langfristige Folgen für die psychische und körperliche Gesundheit diskutieren. Zentrales Anliegen unserer Reihe ist dabei aber selbstverständlich auch, etwas über Handlungswege, Möglichkeiten zur Prävention und Strategien zur Bewältigung von Belastungen zu erfahren. Dem Selbstverständnis des studium universale folgend, werden wir dabei einen großen Bogen spannen und uns sowohl mit den Belastungen Studierender als auch mit der besonderen Situation Geflüchteter beschäftigen, wir thematisieren das Thema „Stress im eSport“, diskutieren die Stigmatisierung von Suchterkrankungen und beschäftigen uns mit der „Crux mit der Resilienz im Christentum“. Zum Abschluss unserer Reihe werden wir schließlich „Die Philosophie der Gelassenheit“ kennenlernen, zu der wir den bekannten Philosophen Schmidt-Salomon als Gast haben.

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns über die spannenden Aspekte des Themas zu diskutieren und freuen uns auf einen interessanten Austausch und neue Erkenntnisse.


Die Vorträge finden online jeweils mittwochs, ab dem 08.12.2021, Beginn 19:15 Uhr. Ein Link für Zoom wird nach der Anmeldung zugesandt.

Teilnehmer:innen

Bitte registrieren Sie sich, um die Umsetzung von Hygieneregelung und Kontaktnachverfolgung bereits im Vorfeld zu erleichtern

Sonstiges

Wir freuen uns auf ihre Teilnahme!

Anmeldung


Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider beendet.