Anmeldung beendet

Waldkino am 09. September 2020: Dialoge

Das Waldkino zeigt in Kooperation mit dem Aktionsbündnis "Buntes Kleeblatt" den künstlerischen Dokumentarfilm "Dialoge" von Carmen Blazejewski.


Das kleine Dorf Jamel in NWM kennt inzwischen fast jeder. Das Ehepaar Birgit und Horst Lohmeyer engagiert sich dort gegen die rechte Szene. Der Film sucht das Gespräch mit den Bewohnern des Dorfes und gibt Einblicke in den Alltag von Lohmeyers. Er begleitet die Vorbereitungen für ihr Musikfestival „Jamel rockt den Förster“ und schaut über den Zaun, wo man sich zur Gegenparty versammelt.  In den Medien sind Lohmeyers regelmäßig präsent. Der Film DIALOGE aber zeigt etwas noch nie Dagewesenes: Lohmeyers im Gespräch mit einem jungen Mann, der den Neonazis zugeordnet wird. Was in der Realität nicht stattfindet, wird in DIALOGE mit filmischen Mitteln (z.B. Split Screen) möglich gemacht. Hier diskutieren Menschen verschiedenen Alters und unterschiedlicher sozialer Schichten mit, stellen sich brennenden Themen unserer Zeit und lassen deutlich werden, wie wichtig das ist. Denn: „Wer nicht schießen will, muss reden!“ (Willy Brandt)

Ein aufwühlendes Filmereignis, das auch die Zuschauer zu spannenden Diskussionen anregt.

Die Regisseurin Carmen Blazejewski wird für ein Gespräch vor Ort sein.


Der Eintritt ist frei. Essen und eine Picknickdecke sollten mitgebracht werden. Getränkeverkauf ist vorhanden. Einlass ab 18.30 Uhr, Gesprächsrunde ab 19.00 Uhr, Film ab Sonnenuntergang (gegen 20:30 Uhr).


Und Action!


"Buntes Kleeblatt" - Wer sind wir?

Wir sind ein religions- und parteiübergreifendes Bündnis von Bürgerinnen und Bürgern gegen Extremismus, Rassismus, Antisemitismus, jegliche Form von Diskriminierung und Gewalt. Wir wollen ohne Tabus Fragen stellen und nach Antworten und Lösungen suchen, die das friedliche und solidarische Zusammenleben in unserer Region fördern.

Gegenseitige Achtung und Respekt für andere Meinungen sind uns wichtig. Ausgrenzende oder militante Anschauungen lehnen wir ab. Wir sind für Verständigung und Toleranz.

Wir wollen Veranstaltungen organisieren, in denen Bürger*innen und Kommunalpolitiker*innen zusammen kommen, einander zuhören und verstehen. Uns geht es um die Vernetzung und Stärkung demokratischer Kräfte und die Überwindung politischer Gräben.

Gefördert wird der Filmabend durch „Partnerschaft für Demokratie“.

Das Waldkino gehört zum Verein STATTwerke. Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Projektträger ist die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung.


Teilnehmer

Ticket auswählen

Sie müssen unserer Datenschutzerklärung (-- Link zu Ihrer Datenschutzerklärung einfügen --) zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung registrieren möchten.

Anmeldung


Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider beendet.