Info

Politik wird zunehmend weiblicher, in den Parlamenten wie im Netz. Doch gerade in den sozialen Medien bekommen Politikerinnen und Aktivistinnen deutlich mehr Kritik, Häme und Hass ab als ihre männlichen Kollegen. Gerade jetzt im Wahlkampf wird deutlich: Viele Kommentare richten sich nicht nur gegen ihre politische Arbeit, sondern gezielt gegen ihre Person und das Geschlecht.   

Warum werden politisch aktive Frauen zur Zielscheibe im Netz? Welches Kalkül steht hinter der Flut an Hasskommentaren, die sich gerade im Wahlkampf über Kandidatinnen wie Annalena Baerbock ergießen? Wie können sich politisch aktive Frauen gegen Hass im Netz wehren – und wie können wir Bürger*innen sie dabei unterstützen?

Darüber sprechen wir mit Ihnen und unseren Expert*innen am 5.10.2021 von 12:00 -13:30 Uhr.

Zur Anmeldung »