Anmeldung

Einladung zur BMBF-Veranstaltung mit Forschungsministerin Bettina Stark-Watzinger am Weltfrauentag | 8. März 2024, 
10 - 12 Uhr, Literaturhaus Frankfurt a. M. 


Auch heute ist die Gleichstellung der Geschlechter in der Wissenschaft noch längst nicht erreicht, wenngleich gesellschaftlicher Wandel und vielfältige Förderprogramme zu einer Verbesserung beigetragen haben. Was können wir gemeinsam tun, um Geschlechterparität im Wissenschaftssystem weiter zu stärken? Inwiefern beeinflusst eine diverse Forschungsumgebung die Qualität der Forschung? Und warum ist Gleichstellung eine Bedingung für Freiheit?

Anlässlich des Weltfrauentags am 8. März 2024 laden das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und Wissenschaft im Dialog zu einer Debatte über Freiheit und Geschlechtergerechtigkeit in der Wissenschaft ein. Die Veranstaltung startet um 10 Uhr vor Ort in Frankfurt am Main sowie im Livestream auf bmbf.de. Mit dabei sind Bundesforschungsministerin Bettina Stark-Watzinger, die die Eröffnungsrede halten wird, sowie auf dem Panel die Vorsitzende des Deutschen Ethikrats Prof. Dr. Alena Buyx, die Tiefseeforscherin und Direktorin des Alfred-Wegener-Instituts Prof. Dr. Antje Boetius sowie die Präsidentin der Gesellschaft für Informatik, Christine Regitz. Mona Ameziane führt als Moderatorin durch die Veranstaltung. 


Einlass: Ab 9.30 Uhr 
Veranstaltungsbeginn: 10 Uhr
​​​​​​​
Veranstaltungsort: Literaturhaus Frankfurt. Schöne Aussicht 2, 60311 Frankfurt am Main
​​​​​​​

Die Teilnahme ist kostenfrei. 


Livestream über bmbf.de/frauentag
Für die Teilnahme am Livestream ist keine Anmeldung notwendig.

Teilnehmer

Ticket auswählen

Sie müssen unserer Datenschutzerklärung zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung registrieren möchten.