Info

06. Juli 2021, 09.00 bis 12.00 Uhr: 

Triff das Kulturwandel-Kollektiv und bearbeitet gemeinsam ein Thema. Eine Netzwerkerin lädt ein! 


Das erwartet dich: 

  • virtueller Austauch mit 8-10 Netzwerker*innen aus dem Kulturwandel-Kollektiv via Microsoft Teams
  • Kennenlernen der Teilnehmenden
  • Einblick in unsere Kulturaktivitäten, inkl. der Rückmeldungen, die wir von den Mitarbeitenden bekommen
  • Break-Out-Sessions, um konkrete Fragestellungen zum oben genannten Thema in Kleingruppen gemeinsam zu erarbeiten

Wer ist die Sessiongeberin?

Ich bin Ines Protschka, arbeite seit 3 Jahren bei der IAV GmbH, zunächst im Talent Management und seit einem Jahr im damals neu gegründeten selbstorganisierten Team Culture.

Wenn ich mich nicht mit Unternehmenskultur, Vielfalt&Chancengleichheit, Nachhaltigkeit oder Leadership auseinandersetze gehe ich gerne Badminton spielen oder erkunde die Seen inkl. Pommesbuden rund um Berlin.

Für uns als Engineering Dienstleister sind unsere Mitarbeitenden unser Erfolgsfaktor und unsere Kultur war immer ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. Das dies auch in Zeiten unbändiger Veränderungen so bleibt, ist die Mission unseres Culture Teams.

Wir sind in den letzten 20 Jahren stark gewachsen. Dabei sind Silos und heterogene Subkulturen entstanden. Da wir aktuell vor einer großen Transformation stehen, ist es aber sehr wichtig für uns, dass alle gemeinsam an einem Strang ziehen, wir bereichsübergreifend denken und uns stetig weiterentwickeln. Unsere Kultur und unsere Werte sehen wir dabei als Schlüsselfaktor.

Im letzten Jahr haben wir in einem partizipativen Prozess unseren Purpose und unsere Werte freigelegt. Seit Anfang 2021 werden diese in unterschiedlichen Formaten (Führungskräftetreffen, Betriebsversammlung, zahlreiche Workshops) ausgerollt.

Das Management steht hinter uns, doch das Feedback und der Flurfunk der Belegschaft ist sehr divers. Von einigen Kolleg*innen bekommen wir viel Rückendeckung, an anderen Stellen stoßen wir aber auch auf großen Gegenwind. Eine Spaltung innerhalb der Belegschaft ist deutlich spürbar.

In der Session möchte ich euch gerne einen Einblick geben und unsere Erfahrungen teilen, wie wir als selbstorganisiertes „Culture Team“ eine kollektive Kulturbewegung in unserem Unternehmen initiieren und fördern. Und gleichzeitig möchten wir über eure Erfahrungen, Ideen und Tipps sprechen, wie ihr die Mitarbeitenden für eure Kulturbewegung oder euer Kulturwandel gewinnt und aktiviert.

Was ist das Ziel der Session?

Wir brauchen Schwarmintelligenz – unterstützt uns im Kulturbewegungsprozess!

Ziel ist es, eure Erfahrungen, Tipps und Kniffe zu unterschiedlichen Fragestellungen in Kleingruppen zu sammeln und gemeinsam zu diskutieren.

Was hat euch geholfen?

  • Wie erreichen wir die Mitarbeitenden kommunikativ, wenn alle im Tagesgeschäft versinken?
  • Wie gelingt es, Erfolge der Kulturbewegung in die Organisation zu tragen?
  • Wie bekommen wir die Willigen dazu, mitzumachen?
  • Wie gehen wir mit Gegenwind um?
  • Wie gehen wir mit Spaltungen innerhalb der Belegschaft um?

Für wen ist die Session interessant ?

Für alle von Euch, die sich mit Kultur- oder Change-Prozessen auseinandersetzen.

Wer sollte die Session nicht verpassen?

Alle von Euch, die sich in den letzten Jahren schon mit ähnlichen Fragestellungen auseinandergesetzt haben und gerne ihre konkreten Erfahrungen (Best Practices sowie Fuck Ups) mit uns und dem Kollektiv teilen möchten.

Kontakt: 

Wenn du noch Fragen hast, melde dich gern bei Inga: inga.peter@ottogroup.com, +49 (40) 6461-2185


Hier geht es direkt zur Anmeldung »

Anmeldeschluss ist der 01.07.2021

Du hast auch ein Thema, das du im Austausch mit dem Kollektiv bearbeiten möchtest?

Dann findest du hier die Vorgehensweise wie wir gemeinsam deine Session planen und umsetzten können. 


Dieser Austausch ist nur für die Mitglieder des Kollektivs.

Aufgrund des Feedbacks aus dem Kollektiv haben wir uns dazu entschlossen, externe Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen sowie Berater*innen, die im Bereich der agilen Personal- und Organisationsentwicklung tätig sind, von der Teilnahme auszuschließen.