Anmeldung beendet

Wir stärken Mädchen: Netzwerk- und Impulsveranstaltung zum Schuljahres-Abschluss 

Liebe Projektbegleitungen, ​​​​​​​

wir laden Sie ganz herzlich ein, das Schuljahr gemeinsam mit uns im Wir stärken Mädchen-Netzwerk abzuschließen.

Neben der Möglichkeit, sich projektübergreifend kennenzulernen und über Ihre Projekte und Vorhaben auszutauschen geben wir Ihnen Gelegenheit, in verschiedenen Impuls-Sessions Forschungsergebnisse, Materialien und Online-Plattformen für die Arbeit mit Mädchen und die gendersensible Berufsorientierung kennenzulernen und so neue Ideen für Ihre praktische Arbeit zu erhalten.

Die Session-Beschreibungen finden Sie unten im Anmeldeformular. ​​​​​​​​​​​​​​

Übersicht Programmablauf: 

  • 13:45 Uhr: Ankommen und Technik-Check
  • 14:00 Uhr: Begrüßung, Einstieg und Austausch über die Projektvorhaben 
  • 14:45 Uhr: Impuls-Session - Runde 1
  • 15:30 Uhr: Pause
  • 15:45 Uhr: Impuls-Session - Runde 2
  • 16:30 Uhr Abschluss und Ausblick
  • 17:00 Uhr Ende der Veranstaltung 

Wir freuen uns auf das Wiedersehen und Ihre Teilnahme!

Ihr Wir stärken Mädchen-Team 

Teilnehmer

Sessions auswählen

  • Thema 1: Die Rolle der Eltern im Berufswahlprozess ihrer Kinder (Referentin: Linda Vieback, Universität Magdeburg) 

Innerhalb der Session werden aktuelle Forschungsergebnisse zum Einfluss der Eltern auf den Berufswahlprozess ihrer Kinder sowie Wünsche und Vorstellungen für eine aktive Beteiligung innerhalb des Berufsorientierungsprozesses vorgestellt und anschließend die Bedeutung der Ergebnisse für die schulische Berufsorientierungspraxis diskutiert. 

  • Thema 2: "meinTestgelände": Wie Rollenerwartungen Mädchen auch heute noch ausbremsen und wie wir dazu mit ihnen arbeiten können (Referentin: Dr. Claudia Wallner, meinTestgelände)

meinTestgelaende.de ist ein Webportal, auf dem junge Menschen sich zu Geschlechterthemen äußern. Sie schreiben Texte und Theaterstücke, komponieren Songs und drehen Videos – ca. 800 Beiträge sind inzwischen online und zeigen sehr deutlich, wie Geschlechterthemen auf Heranwachsende wirken. In der Session werden insbesondere Beiträge von Mädchen vorgestellt und aufgezeigt, wie damit in Schule und Schulsozialarbeit zu Geschlechterthemen gearbeitet werden kann, denn: peer to peer-Arbeit, auch Online zu Präsenz, eröffnet oft vertrauensvolle Diskursräume, um zu Geschlechterthemen ins Gespräch zu kommen.​​​​​​​

Mädchen kämpfen – so zeigt die Zusammenschau der Beiträge - insbesondere mit den Rollenerwartungen an sie, die sie oft immer noch als einengend und ihr Selbstbewusstsein beschädigend erleben. Manche können sich davon distanzieren, andere fügen sich. Insbesondere in Bezug auf Bildungsinteressen und Berufswahl sowie auf Körpernormierungen werden diese Zuschreibungen sichtbar. Wie diese Selbstaussagen geschlechterpädagogisch genutzt werden können, wird in der Session anhand von Beitragsbeispielen diskutiert.​​​​​​​

  • Thema 3: Methoden zur Reflexion von Geschlechterklischees in der Berufsorientierung (Referentin: Lydia Diegmann, Initiative Klischeefrei)

Noch immer beeinflussen hartnäckige Geschlechterklischees die Berufs- und Studienwahl junger Menschen. Trotz vergleichbarer Leistungen in der Schule zeigen sich hier deutliche geschlechtsspezifische Präferenzen. Geschlechterklischees setzen sich schon früh in unseren Köpfen fest und verhindern eine interessengeleitete und auf individuellen Fähigkeiten basierende Berufs- und Studienwahl.

Mit vielseitigen Methoden, Arbeitsmaterialien und Informationen unterstützt die Initiative Klischeefrei Fach- und Lehrkräfte aus verschiedensten Bereichen bei der klischeefreien Begleitung von Jugendlichen.

In der Session lernen die Teilnehmenden ausgewählte Materialien und praxisnahe Methoden der Initiative Klischeefrei kennen und probieren diese selbst aus. ​​​​​​​

  • Thema 4: Empowermentstrategien für Mädchen zur Reflexion von Stärken und Zielen (Referentin: Dr. Thuvaraka Thavayogarajah, Diversity-Trainerin)

Diese Impuls-Session soll Lehrkräften die Möglichkeit bieten verschiedene Empowermentstrategien kennenzulernen, um junge Mädchen für das Fach MINT zu begeistern. Dazu gehört die Reflexion der eigenen Stärke und Ziele, um die schon seit frühester Kindheit festgesetzten Geschlechterklischees aufzubrechen. Des Weiteren werden außerschulische Lernorte mit Fokus auf den MINT-Bereich vorgestellt, sowie mögliche Kooperationspartner und eine Initiative, die kostenlosen Fortbildungen (u.a. auch zum Thema MINT) für pädagogisches Personal anbietet. Auch der Austausch der Teilnehmer*innen miteinander steht im Fokus der Session.


Ich möchte an folgenden Sessions teilnehmen: 

Sonstiges

Datenschutzerklärung

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Wir erheben, verarbeiten und nutzen Ihre personenbezogenen Daten nur, soweit dies im Rahmen des geltenden Datenschutzrechts zulässig ist. Nachfolgend informieren wir Sie über Art, Umfang und Zweck der Datenerhebung, -verarbeitung und
-nutzung beim Betrieb unserer Internetseite www.dkjs.de.

Verantwortlich für das Angebot Netzwerktreffen zum Schuljahresabschluss  (https://eveeno.com/wirstaerkenmaedchen-abschlussist:

Gemeinnützige Deutsche Kinder- und Jugendstiftung GmbH

Tempelhofer Ufer 11, 10963 Berlin

Tel: 030 25 76 76 0

info@dkjs.de

Für alle Belange hinsichtlich des Datenschutzes sind die Datenschutzbeauftragen der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung ansprechbar.

Claudia Hilgers (0651 14 53 36 84 0)

datenschutz@dkjs.de

Welche Daten erfassen wir und warum?

Zum Zweck der Anmeldung zum Netzwerktreffen zum Schuljahresabschluss werden die folgenden Daten erfasst: Geschlecht, Vorname, Name, Institution und E-Mail-Adresse.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Zur Verarbeitung Ihrer Daten berufen beziehen wir uns auf folgende rechtliche Grundlagen:

Art. 6 DSGVO Abs 1 Lit.:

a) Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben.

Wer empfängt Ihre personenbezogenen Daten?

Gemeinnützige Deutsche Kinder- und Jugendstiftung GmbH

Die gemeinnützige Deutsche Kinder- und Jugendstiftung GmbH ist als verantwortliche Stelle Empfängerin der erhobenen Daten.

Darüber hinaus empfangen auch andere Dienstleister bestimmte Daten. Welche Dienstleister welche Daten empfangen, ist im Folgenden aufgeführt:

eveeno ticketing, Karlsbadersr. 9, 91058 Erlangen, info@eveeno.de

eveeno verarbeitet die zur Anmeldung von Teilnehmern an Veranstaltungen des Auftraggebers erforderlichen Daten und IP-Adresse.

Versand personenbezogener Daten an ein Drittland

Die Verarbeitung und Nutzung der Daten finden ausschließlich in der EU statt.

Speicherdauer der Daten

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung speichert personenbezogene Daten entsprechend der gesetzlichen Fristen mindestens 10 Jahre.

Ihre Rechte

Sie haben das Recht, Auskunft über die von Ihnen verarbeiten Daten nach Art. 15 DSGVO zu erhalten. Zur Erteilung der Auskunft sind mitunter weitere Identifizierungsverfahren notwendig. Weiterhin haben Sie das Recht auf Löschung, Berichtigung und Sperrung Ihrer Daten, sowie Einschränkung der Verarbeitung. Zur Wahrnehmung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an die Datenschutzbeauftragten.

Widerrufsrecht der Einwilligung zur Verarbeitung der Daten

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft und ohne Angabe von Gründen bei widerrufen.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Sie haben jederzeit das Recht sich über die Verantwortliche dieses Angebots zu beschweren.

Die zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Friedrichstr. 219

10969 Berlin

Erforderlichkeit der Datenübermittlung für die Nutzung des Angebots

Die Datenübermittlung ist für die Teilnahme an der Veranstaltung erforderlich.

Automatisiertes Profiling

Es findet kein automatisiertes Profiling statt.​​​​​​​

Anmeldung


Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider beendet.