Anmeldung

Der Workshop "Zukunft der Arbeit - Potenziale durch Digitalisierung" am 19. Oktober 2022 ist ein Baustein des Projektes "Zukunft der Arbeit" innerhalb der Regionalmanagement-Initiative der Regionalmarketing Günzburg GbR - Wirtschaft und Tourismus, die vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie gefördert ist.

Ziel ist die Ermittlung des konkreten Beratungs- und Weiterbildungsbedarfs der Betriebe im Landkreis Günzburg im Bereich Digitalisierung als Grundlage zur Schaffung entsprechender, passgenauer Angebote für die Region. Eingeladen sind alle, die sich in die wirtschaftliche Weiterentwicklung der Region einbringen möchten, Unternehmen und Betriebe, die hier bereits mit Erfolgsbeispielen vorangehen als auch diejenigen, die noch Potenziale im Bereich Digitalisierung zur erschließen haben - gerade auch was Chancen von Digitalisierungsmaßnahmen im Fachkräftekontext betrifft. In Sachen Weiterbildung, aber auch im Sinne einer Antwort auf den akuten Fachkräftemangel durch zielgerichtete Digitalisierungsstrategien.


Programm:

16.00                Begrüßung der Teilnehmer und Infos zur Einbindung des Workshops in das Gesamtprojekt „Zukunft der Arbeit“
                          Dagmar Derck, RMG und Josef Rother, gefak

16.10                „Wie erkenne ich Potenziale der Digitalisierung für mein Unternehmen? Impuls und Praxisbeispiel GP Joule
                         
Dr. Tassilo Schuster, Senior Researcher, Fraunhofer IIS und Mitarbeiter, Mittelstand-Digital Zentrum Augsburg

16.40                Angebote im Bereich Digitalisierung & Betriebsberatung im Handwerk – am Beispiel des Bauunternehmens Hillenbrand

                          Lukas März, Beauftragter für Innovation und Technologie (BIT) mit Schwerpunkt Digitalisierung, Handwerkskammer für Schwaben und

                          Thomas Schwarz, Geschäftsführer, Bauunternehmen Hillenbrand GmbH, Kammeltal

17.15                Angebote im Bereich Digitalisierung & Weiterbildung im Bereich Industrie und Handel

                          Wojciech Jochemczyk, IHK-Akademie Schwaben, Leiter der Bildungszentren Memmingen, Neu-Ulm und Dillingen an der Donau

17.30                Finanzielle Förderung der Qualifizierung Beschäftigter im Bereich Digitalisierung / Strukturwandel
                          Werner Möritz, Agentur für Arbeit

17.40                Interaktion / Ideenschmiede – Wo besteht aktuell noch Beratungs-/Weiterbildungsbedarf
                          Austausch und Brainstorming auch in Kleingruppen

                                       Moderation: Josef Rother, gefak

18.30                Weiterführende Gespräche und Ausklang mit Imbiss

Teilnehmer

Ticket auswählen

Sie müssen unserer Datenschutzerklärung zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung registrieren möchten.

Anmeldung