Anmeldung

Wohnungsnot und Wohnungslosigkeit – (K)ein Thema für Brandenburg?!

- Eine erste Bestandsaufnahme -

Fachgespräch am Mittwoch, 22.02.23, von 9:00 Uhr bis max. 12:00 Uhr (Zoom)


Liebe Kolleginnen und Kollegen in den sozialen Diensten im Land Brandenburg,

nicht nur Großstädte wie Berlin, München und Hamburg sowie Ballungszentren sehen sich dem Problem zunehmender Wohnungsnot und damit einhergehender Wohnungslosigkeit ausgesetzt. Auch bundesweit ist Wohnungslosigkeit als drängendes Thema identifiziert worden und die Koalition sieht in ihrem Koalitionsvertrag als Reaktion darauf einen Nationalen Aktionsplan zur Überwindung von Wohnungs- und Obdachlosigkeit vor.

Ende Januar 2022 wurde erstmalig bundesweit eine Erfassung untergebrachter wohnungsloser Menschen durchgeführt. Dabei wurden von den insgesamt ca. 178.000 erfassten Menschen in Brandenburg ca. 1.300 gezählt.

Aus sozialen Diensten im Land Brandenburg wird darüberhinausgehend zunehmend von Wohnungsmangel, drohendem Wohnungsverlust und auch Wohnungslosigkeit bis hin zu einer wahrgenommenen Zunahme von Straßenobdachlosigkeit berichtet -und dies keineswegs nur im unmittelbaren Bereich des Berliner „Speckgürtels“.

Die Frage stellt sich, inwieweit Wohnungsnot das Land Brandenburg erreicht hat und sich das Problem Wohnungslosigkeit zunehmend verschärft.

Wir möchten dies als Fachausschuss Soziale Hilfen der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege Brandenburg und als Landesarmutskonferenz (lak) Brandenburg zum Anlass nehmen, mit Ihnen am Mittwoch, 22.02.23 von 9:00 Uhr bis max. 12:00 Uhr in digitaler Form in den Austausch zu treten. Im gemeinsamen Gespräch und Austausch mit Hilfe Ihrer regionalen Expertise wollen wir einen detaillierteren Blick auf das Thema erlangen. Darüber hinaus möchten wir mit Ihnen gemeinsam weitere Ideen für eine Sensibilisierung für dieses Thema auch im Flächenland Brandenburg entwickeln sowie konkretere nächste Schritte planen, z.B. mit der Option, ein umfassenderes Fachgespräch vorzubereiten, zu dem dann auch Vertreter*innen aus Politik und Verwaltung des Landes und der Kommunen eingeladen werden.

Ina Zimmermann (Referentin für Armutsbekämpfung, Wohnungslosenhilfe und Soziale Dienste beim Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e. V.) wird einen Einblick in die Ergebnisse der Wohnungslosenstatistik 2022 mit Bezug auf Brandenburg geben. Ein/e Vertreter/in der Landesarmutskonferenz (lak) Brandenburg wird von der Ad-hoc-Umfrage zur gestiegenen Wohnungslosigkeit von Familien wegen Mietrückständen berichten. Die Chatbetreuung hat Joachim Kay (Referent Soziale Hilfen und Sucht beim AWO Landesverband Brandenburg e. V.) inne. Die Moderation übernimmt Kai-Gerrit Venske (Fachreferent für Wohnungslosenhilfe und Existenzsicherung beim Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V.).


Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an K.Venske@caritas-berlin.de.

Teilnehmer

Ticket auswählen

Slots reservieren

Sonstiges

Sie müssen unserer Datenschutzerklärung zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung registrieren möchten.