Anmeldung beendet

Das Netzwerk "DurcH2atmen" stellt sich vor

Bei der Umgestaltung des Energiesystems übernimmt Wasserstoff als Energiespeicher eine immer größer werdende Rolle ein. Auch im Lausitzer Strukturwandel wird die Zukunftstechnologie ein wichtiger Treiber sein. Davon zeigen sich knapp 100 Partner des seit dem Jahr 2019 bestehenden brandenburgisch-sächsischen Netzwerks „DurcH2atmen“ mit rund 60 Projekt- und Produktideen überzeugt. In einem gemeinsamen Workshop mit HZwo  Mario Lehmann (IHK Cottbus, Netzwerkmanager DurcH2atmen) stellt die Aktivitäten der Initiative vor. Akteure des Netzwerkes präsentieren anschließend aktuelle Projektaktivitäten. Die Veranstaltung ist kostenlos und findet online statt


Agenda:


09:00 Begrüßung & Vorstellung HZwo e.V.

09:15 Vorstellung des WasserstoffnetzwerkLausitz – DurcH2atmen


Aktuelle Projektentwicklungen
09:45 Wasserstofferzeugung und -versorgung (GP-Joule GmbH)
10:00 Wasserstoffspeichertechnologie - Entwicklung eines Wasserstoffbehälters aus CFK mit integriertem Sensor (Fraunhofer IAP)
10:15 Wasserstoffanwendung in der dezentralen Energieversorgung – TurboFuelCell (BTU Cottbus-Senftenberg)
10:30 Prozessautomation und Prüflabor für die wasserstoffbetriebene Mobilität (AUCOTEAM GmbH)
10:45 Tankschutz für Wasserstoffspeicherung (Bundesverband Behälterschutz e.V.)
11:00 Wasserstoff-BHKW (Energiebau Berlin)

Teilnehmer

Ticket auswählen

Sonstiges

Sie müssen unserer Datenschutzerklärung zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung registrieren möchten.

Anmeldung


Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider beendet.