Datenschutz bei eveeno

Datenschutz für Veranstalter- und Teilnehmerdaten ist uns bei eveeno ein zentrales Anliegen.

Wie schützt eveeno Ihre Daten?

eveeno arbeitet konform mit der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Wir geben die Kontaktdaten von Veranstaltern, Teilnehmern und Ticketkäufern grundsätzlich nicht an Dritte weiter. Teilnehmer benötigen keine Registrierung bei eveeno, um sich bei Ihrem Event anzumelden. Die Daten gehören ausschließlich Ihnen als Veranstalter.

Die Speicherung der Daten wird durch die DCSA-zertifizierte Kölner Firma Hosteurope übernommen. Die Daten liegen in einem der umweltfreundlichsten und sichersten Rechenzentren Europas, im Datadock in Straßburg.

Hohe Qualitätsstandards der technischen Infrastruktur garantieren maximale Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit. Die Datenübertragung ist durch starke Verschlüsselung mittels SSL geschützt und kann dadurch nicht in Netzwerken mitgelesen werden.

Wie arbeiten Sie als Veranstalter DSGVO-konform?

Da Sie als Veranstalter ein berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der vom Teilnehmer eingegebenen Daten zur Durchführung der Veranstaltung haben, müssen Sie im Regelfall keine Einwilligung zur Datenverarbeitung einholen. Da das aber im Detail davon abhängig ist, welche Daten Sie genau erfassen und wozu Sie diese verwenden, sollten Sie sichergehen und eine passende Datenschutzerklärung einfügen bzw. verlinken sowie das Einverständnis der Teilnehmer mit dieser Erklärung einholen.

eveeno hilft Ihnen dabei. Jedes Anmeldeformular enthält eine Musterabfrage zur Datenschutzerklärung. Sie können diese übernehmen, löschen oder nach Ihren Wünschen anpassen.

Der Abschnitt enthält auch einen Link zur Datenschutzerklärung. Wenn Sie den Text so übernehmen, sollten Sie diesen Link mit der entsprechenden URL zu Ihrer eigenen Datenschutzerklärung ergänzen.

Vertrag zur Auftragsverarbeitung

Sie können mit eveeno einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung (AV-Vertrag) gemäß Art. 28 DSGVO abschließen – fragen Sie uns im Bedarfsfall danach.