Anmeldung beendet

Teilnehmer:in

Workshopauswahl

Bitte wählen Sie pro Workshopphase einen für Sie passenden Workshop aus.

Die Workshopbeschreibung finden Sie weiter unten.


Workshopbeschreibung:


WS 1 | Kinder auf Bücher neugierig machen – aber wie?

Tina Kemnitz, Diplom-Sprechwissenschaftlerin und Literaturvermittlerin

Klasse 1-6

Das hier ist toll und nun lest mal! – Wer Kinder für Literatur begeistern möchte, braucht mehr als ein geeignetes Buch. In diesem Workshop erfahren Sie an praktischen Beispielen, was man alles mit Geschichten und Bilder anstellen kann, um Kinder ohne Gewalt zum Lesen zu bringen;-). Hier werden u.a. Texte auf ihre praktische Anwendbarkeit hin überprüft, mit Lücken präsentiert oder dem Lektorat unterworfen.


WS 2 | Mit Robotik MINT spielerisch anwenden
Dr. Verena Niediek, Geschäftsführerin MINT Impuls e.V.

Klasse 3-6

In Robotik-AGs können Kinder kleine Roboter selbst programmieren und dabei mathematische Kompetenzen anwenden, um konkrete Probleme zu lösen. Im Workshop stellen wir anhand unserer Erfahrungen vor, wie eine Robotik-AG aufgebaut werden kann, um Kinder und Jugendliche zu begeistern. Wir vergleichen zwei Robotiksysteme und probieren erste Aufgaben selbst aus.


WS 3 | Vorstellungen von Zahlen mit Spielen entwickeln

Prof. Dr. Simone Dunekacke, FU Berlin, Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie, Frühkindliche Bildungsforschung, Leitung des Projekts „Professionalisierung im Ganztag“

Schuleingangsphase

Viele Kinder lieben es, so genannte Regelspiele, wie z. B. KlippKlapp zu spielen. Im Workshop erfahren Sie, wie Regelspiele helfen können, eine sichere Vorstellung von Zahlen zu entwickeln, eine wichtige Voraussetzung für den Aufbau weiterer mathematischer Kompetenzen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Spiele auszuprobieren. Im Anschluss wollen wir uns darüber austauschen, wie Sie diese in Ihrer Arbeit mit Kindern der Schuleingangsphase gezielt einsetzen und im multiprofessionellen Team darüber in Kommunikation kommen können.


WS 4 | „Monster gibt es wirklich!“ – Wie Bilderbücher kreative Prozesse anregen

Bettina Braun, Expertin für Kinderliteratur, Lesepädagogin, Erzieherin und Leiterin des Lesekellers (Freizeitbereich der Adolf-Glaßbrenner-Grundschule in Trägerschaft der Diakonie) 

Michael Wien, Experte für Stop Motion und das Wortlabor, Erzieher und Mitarbeiter im Lesekeller 

Elisabeth Krämer, Lehrerin für Kunst und Mathematik, an der Adolf-Glaßbrenner-Grundschule

Klasse 1-3, gerne JÜL

Ein Baustein der sprachlichen Bildung in der Adolf-Glaßbrenner-Grundschule ist der Handlungsorientierte Literaturunterricht, der fächerübergreifend im Stundenplan verankert ist. Nach dem Lernwerkstatt Prinzip setzen sich die Kinder intrinsisch motiviert mit Literatur auseinander und kommen ins Handeln. Im Workshop vollziehen die Teilnehmenden anhand von „Monster“ - Bilderbüchern diesen Prozess nach und bekommen Tipps für die eigene Umsetzung.


WS 5 | „Brücken – über – Brücken“:  Verbindungen schaffen im Ganztag

Claudia Sorgenfrei, Erzieherin, und Anja Niclas, Lehrkraft, Lernwerkstatt-Team Grüner Campus Malchow

Klasse 1-6

Neue Brücken entstehen durch gleiche Chancen im Ganztag. Wir möchten Sie in unserem Workshop anregen, das Lernen im Ganztag einmal anders zu erleben: Mit der Lernwerkstattmethode werden Sie sich dem Thema „Brücken“ nähern. Damit möchten wir Ihnen Lust machen auf Umwege und Stolpersteine, um so Verbindungen zu schaffen, auch zwischen mathematischer und sprachlicher Bildung.

Einwilligung zur Datenverarbeitung


Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider beendet.