Anmeldung

Was benötige ich an Technik, um meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Homeoffice auszustatten? Wie kann ich trotz der räumlichen Trennung sicheres und zuverlässiges Arbeiten ermöglichen? Vor Fragen wie diesen standen und stehen in diesem Jahr viele Unternehmen.

Bei der zweiten digitalen IT-Sicherheit am Donaustrand 2020 geht es deshalb darum, was KMU in der jetzigen Situation technisch benötigen, wie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gemeinsam organisatorisch für mehr Sicherheit tun können und schließlich, wie ein Notfallhandbuch dabei hilft, gut auf künftige Ausnahmesituationen vorbereitet zu sein.

Hier setzt die erste digitale Ausgabe der IT-Sicherheit am Donaustrand an.

In drei Slots erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mehr über:

  • IT-Security für Einsteiger – Was braucht ein KMU gerade jetzt? (Rainer Leidl, Kernkompetenz-IT)
  • Faktor Mensch – Gemeinsam Sicherheit schaffen in der aktuellen Situation (Stefan Michl, ITAGO-Systems GmbH)
    Während es im ersten Vortrag um technische Basics geht, stehen hier weitere Maßnahmen zur Sicherheit auf dem Programm, die nicht so sehr technischer sondern eher organisatorischer Natur sind, z.B. die Schulung von Mitarbeiter*innen, die Aufbewahrung von Dokumenten, der Umgang mit Daten etc. Es gibt Möglichkeiten, wie auch KMU strukturiert Schwachstellen erkennen und beheben können.  
  • Das Notfallhandbuch – ein wichtiger Begleiter auch in der Pandemie (Jörg Karner, audaco Informationssicherheit)
    Wenn dann tatsächlich ein (IT)-Notfall eingetreten ist, hilft das Notfallhandbuch, angemessen zu reagieren und so schnellstmöglich wieder Arbeitsfähigkeit herzustellen.


Die Veranstaltung findet online  statt, Sie erhalten nach der Anmeldung entsprechende Zugangsdaten.


Teilnehmer

Ticket auswählen

Sonstiges

Sie müssen unserer Datenschutzerklärung zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung registrieren möchten.

Anmeldung