Anmeldung beendet

Erzählcafé zur Erinnerungskultur in der Einwanderungsgesellschaft

Zwei kurze Inputs werden den Abend eröffnen: Dr. Hauke Petersen, Stellvertreter des Landesbeauftragten für Politische Bildung, wird das historische Datum 8. Mai und den Gedenktag für alle Teilnehmenden einordnen. Journalistin und Filmemacherin Melina Borčak wird in einem hybriden Format Impulse zum Thema Plurale Erinnerungskultur geben. In kleinen Gruppen werden Sie im Anschluss die Gelegenheit haben, sich mit anderen Teilnehmenden über Ihre Erfahrungen mit Erinnerung in der Einwanderungsgesellschaft, insbesondere in Schleswig-Holstein, auszutauschen, neue Blickwinkel auf die „deutsche Erinnerungskultur“ aufzumachen und darüber zu diskutieren, wie eine sich verändernde Erinnerungskultur alle Menschen in einer vielfältigen Gesellschaft einbeziehen könnte.


Die Veranstaltung richtet sich an Geflüchtete, Migrantinnen und Migranten und Interessierte aus der Erinnerungs- und flüchtlingssolidarischen Arbeit in Schleswig-Holstein. Der Eintritt ist frei.


Der Veranstaltungsort ist nicht barrierefrei. Wir bieten die Möglichkeit, digital über Zoom an der Veranstaltung teilzunehmen. Für die Präsenzveranstaltung können wir Dolmetscher*innen anbieten.


Teilnehmende

Sonstiges

Bitte stimmen Sie der Datenschutzerklärung von Eveeno und der Datenschutzerklärung des Flüchtlingsrates Schleswig-Holstein e.V. zu.

Anmeldung


Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider beendet.