Info

Im Rahmen unserer Austauschreihe „Gelingende Zusammenarbeit mit Eltern – Impulse aus der Praxis für die Praxis“ möchten wir uns dem Thema „Zusammenarbeit mit Eltern bei konzeptionellen Änderungen“ widmen.  

Wie gestalten wir das letzte Kita-Jahr für die Kinder, die in die Schule kommen? Wie setzen wir die Mittagszeit in der Kita um? Wie läuft bei uns die Eingewöhnung? - Die pädagogische Arbeit in der Kita entwickelt und verändert sich stetig. Vereinbarungen und Entscheidungen, wie gearbeitet wird, werden in der päd. Konzeption festgehalten und regelmäßig fortgeschrieben. Die pädagogische Konzeption gibt sowohl Fachkräften als auch Eltern Orientierung über den pädagogischen Alltag und die pädagogische Arbeitsweise in der Kita.  

Das sächsische Kita-Gesetz benennt ganz klar, dass Eltern an konzeptionellen Entwicklungen beteiligt werden sollen. Die elterliche Partizipation an pädagogischen Reflexions- und Entscheidungsprozessen erhöht zudem die Chance auf bestmögliche Kita-Qualität. Anhand eines Praxisbeispiels wollen wir gemeinsam darauf schauen, wie bzw. inwieweit Eltern bei konzeptionellen Änderungen mitgenommen und ihre Sichtweisen, Meinungen und Anregungen einbezogen werden können. 


​​​Wann?       30.05.2024 von 15.00 bis 17.00 Uhr  

Wo?               Deutsche Kinder- und Jugendstiftung, Bautzner Straße 22HH, 01099 Dresden  

Für wen? Leitungen und stellv. Leitungen aus Dresdner Kitas   

Kosten?    Die Veranstaltung ist kostenfrei  

  

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Programms KITA-Rat der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung statt und wird gefördert durch die Landeshauptstadt Dresden und die BildungsChancen gGmbH.  
  

  

Zur Anmeldung »