Anmeldung

Loss of Domain - die Leistenhernie mit "verlorenem" Heimatrecht

Dienstag, 06.09.2022, 18:00 bis 19:45 Uhr, Hörsaal Diakonie-Klinikum Stuttgart oder online via Zoom


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
das Referenzzentrum für Hernienchirurgie am Diakonie-Klinikum Stuttgart freut sich, Sie zu einer Fortbildungsveranstaltung einzuladen.

Im Fokus steht diesmal die Leistenhernie mit verlorenem Heimatrecht (Loss-of- Domain). Nicht selten handelt es sich hier um multimorbide Patienten, die aufgrund ihrer Begleiterkrankungen als nicht narkose- oder operationsfähig gelten. „Keiner wagt sich dran“, da der Patient nicht unnötig gefährdet werden soll.
In der Folge hat die Hernie oft jahrelang Zeit, monströse Ausmaße anzunehmen bis sich schließlich schon aufgrund der Größe eine auch technische Inoperabilität hinzugesellen kann. In dieser Situation besteht die Herausforderung – neben der rein chirurgischen Machbarkeit – in der Indikationsstellung mit Augenmaß sowie im prä- und perioperativen interdisziplinären Behandlungskonzept.

Wann sind die Grenzen der minimalinvasiven Chirurgie erreicht, ab wann besteht die Indikation zur präoperativen Konditionierung von Bauchwand und Abdomen und kann – im Einzelfall – das Ziel nur in Verbindung mit einem resezierenden Verfahren erreicht werden?

Anhand von drei interessanten Fallvorstellungen wollen wir versuchen, diese mitunter schwierigen Fragen zu beantworten.

Die Fortbildung wird sowohl als Präsenzveranstaltung als auch zur Online-Teilnahme angeboten. Im Hörsaal gelten die aktuellen Coronaregeln. Fortbildungspunkte wurden bei der Ärztekammer beantragt.


Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und den persönlichen, kollegialen Austausch mit Ihnen.


Ihre
Dr. med. B. Kraft
Chefärztin der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie
Ärztliche Direktorin der Chirurgischen Klinik

Programm

Loss of Domain – wann operieren, wann nicht?


Wir stellen drei Fälle vor in Verbindung mit Theorie und interessanten Hintergründen.
Anschließend Diskussion.


Referenten:
Dr. Benjamin Nickel
Oberarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie

Ali Abu Dagga
Assistenzarzt in Weiterbildung, Allgemein- und Viszeralchirurgie

Zaid Atef Yousef
Facharzt Allgemein- und Viszeralchirurgie

Teilnehmer

Teilnahme

An der Fortbildung können Sie entweder in Präsenz im Diakonie-Klinikum Stuttgart oder online per Zoom teilnehmen. Bitte beachten Sie, dass die Plätze  in Präsenz auf max. 60 Teilnehmende beschränkt sind und die aktuellen Coronaregeln Gültigkeit haben. Gerne können Sie die Art Ihrer Teilnahme noch bis eine Woche vor der Veranstaltung im Buchungscenter ändern. Ins Buchungscenter gelangen Sie über den Link in Ihrer Bestätigungsmail. Die Zugangsdaten für die Online-Teilnahme erhalten Sie am Tag der Veranstaltung per Mail.  

Zertifizierung

Die Fortbildung ist mit 3 CME-Punkten zertifiziert. Am Ende der Veranstaltung erfolgt eine gemeinschaftliche Lernerfolgskontrolle
mittels Fragebogen. Wenn Sie online teilnehmen, erhalten Sie den Fragebogen am Tag der Veranstaltung zusammen mit Ihren Zugangsdaten. Für den Erhalt Ihres Zertifikats senden Sie diesen bitte an hearing@diak-stuttgart.de

Hier können Sie unsere Datenschutzerklärung zu Onlineveranstaltungen einsehen.

Anmeldung